Deftiges Kräuterbrot

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 375 g   Roggenmehl Type 1150  
  • 125 g   Weizenvollkornmehl  
  • 250 g   Weizenmehl Type 1050  
  • 1 EL   Salz  
  • 1 Würfel (42 g)  Hefe  
  • 1 Päckchen   Sauerteig (gibt`s im Reformhaus) 
  • 75 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 2   Zwiebeln  
  • je 1 Bund   Petersilie, Schnittlauch und Dill  
  •     grob gemahlener schwarzer Pfeffer  
  • 3 EL   Roggenkörner zum Bestreuen 
  •     Fett für das Blech 

Zubereitung

120 Minuten
leicht
1.
Mehl und Salz in eine Schüssel geben. 450 ml Wasser in einem Topf lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Sauerteig zufügen, alles gut verrühren. Flüssigkeit zum Mehl gießen und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes kräftig vermengen. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Speck in feine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und ebenfalls würfeln. Kräuter waschen und fein hacken. Eine Pfanne erhitzen und den Speck knusprig darin ausbraten. Zwiebeln zufügen und goldgelb dünsten. Etwas abkühlen lassen. Kräuter zufügen, untermischen und etwas mit Pfeffer bestreuen. Zum Brotteig geben und gut unterkneten. Dann zu einem Laib formen. Weitere 10-15 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Backblech einfetten und den Brotlaib darauflegen. Mit Wasser bestreichen und mit den Roggenkörnern bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 250°C/ Gas: Stufe 5) 15 Minuten vorbacken, dann (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) 30 Minuten weiterbacken. Ergibt ca. 24 Scheiben
2.
weiße Töpfchen: Pillivuyt
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved