Dillpfannkuchen mit Krabben-Gemüsedip

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Eier (Größe M)  
  • 1/8 l   Milch  
  • 1/8 l   Mineralwasser  
  •     Salz  
  • 150 g   Mehl  
  • 1 Bund   Dill  
  • 1 Bund   Radieschen  
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 500 g   Tiefseekrabbenfleisch  
  • 3 EL   Zitronensaft  
  • 500 g   Vollmilch-Joghurt  
  • 150 g   Crème fraîche  
  •     Pfeffer  
  • 3-4 EL   Öl  
  •     Zitronenscheiben zum Garnieren 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Eier, Milch, Mineralwasser und 1/2 Teelöffel Salz verquirlen. Mehl esslöffelweise unterrühren. Teig ca. 30 Minuten quellen lassen. Dill waschen, bis auf einige Stiele zum Garnieren, grob hacken. Radieschen putzen, waschen, bis auf einige mit etwas Grün, in Würfel schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen, bis auf einige Endstücke, in Ringe schneiden. Krabben waschen, abtropfen lassen, mit Zitronensaft beträufeln. Joghurt und Crème fraîche verrühren. Je 2/3 der Krabben, Radieschenwürfel und Lauchzwiebelringe unterheben, mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Dill unter den Teig rühren. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Nacheinander aus dem Teig 8 goldbraune Pfannkuchen abbacken. Fertige Pfannkuchen zwischen Pergamentpapier im Backofen warm halten. 4 Pfannkuchen mit einem Teil des Krabbendips auf Tellern anrichten. Mit übrigen Krabben, zerkleinerten Radieschen und Lauchzwiebeln bestreuen. Mit ganzen Radieschen, Zwiebelenden, Zitronenscheiben und übrigem Dill garnieren. Restliche Pfannkuchen und Krabbendip dazu servieren
2.
Besteck: Taylor
3.
Wiegemesser: Zwillingswerk
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 640 kcal
  • 2680 kJ
  • 38 g Eiweiß
  • 33 g Fett
  • 38 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved