Doppelte-Nusstaler

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 100 g   Cashewkerne  
  • 300 g   Dinkel-Vollkornmehl  
  • 1 Prise   Salz  
  • 150 g   Zucker  
  • 50 g   klein geschnittene Kuvertüre  
  • 1 Stück(e)   Ei  
  • 200 g   Butter  
  • 2   Esslöffel Zucker  
  • 100   Milliliter Sahne  
  • 100 g   klein geschnittene Kuvertüre  
  • 100 g   Nougat  
  •     Butter fürs Blech 
  • 150 g   Zartbitterkuvertüre  
  • 50 g   Pistazien  

Zubereitung

60 Minuten
1.
Die Nüsse fein hacken und einige zur Dekoration zurück behalten. Die Teigzutaten mit den gehackten Nüssen rasch mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mürbeteig in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kühl stellen.
2.
Den Teig portionsweise 3 mm dick ausrollen und runde Plätzchen (ca. Ø 3 cm) ausstechen. Die Plätzchen auf einem gefetteten Blech auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen backen. Herdeinstellung (vorgeheizt): E-Herd: 200 °C Umluftherd: 180 °C Gasherd: Stufe 3.
3.
Für die Füllung den Zucker leicht karamellisieren lassen, mit der Sahne aufgießen und unter Rühren kochen lassen, bis sich der Karamell aufgelöst hat. Topf vom Herd nehmen und die Kuvertüre in der Karamellsahne schmelzen.
4.
Zerkleinerten Nougat unterrühren und die Creme erkalten lassen. Kühl stellen, bis sie fest geworden ist.
5.
Auf die Hälfte der Plätzchen jeweils einen Klecks Schokocreme geben, mit einem zweiten Plätzchen bedecken. Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen, die Plätzchen damit bestreichen. Je einen Cashewkern darauf setzen und mit gehackten Pistazien bestreuen.
6.
Kuvertüre darf nie zu heiß werden, während sie im heißen Wasserbad schmilzt. Sonst wird der Guss grau und matt. Sobald sie flüssig ist, nimmt man den Topf aus dem Wasserbad. Profis lassen die Kuvertüre nach dem ersten Schmelzen nochmals im Kühlen fest werden und erwärmen sie noch einmal.
7.
Die Kuvertüre glänzt dann auf den Plätzchen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved