Doradenfilets mit italienischem Schmorgemüse

Doradenfilets mit italienischem Schmorgemüse Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 2   Doradenfilets à 150 g 
  • 500 Kartoffeln, Drillinge 
  • 1   Zucchini 
  • 2   Schalotten 
  • 10   Cocktailtomaten 
  • 3   Zehen Knoblauch 
  • 1   Paprika, rot 
  • 1   Paprika, gelb 
  • 1   Zitrone, unbehandelt 
  • 50 Butter 
  • 1 Bund  Thymian 
  • 1 Bund  Dill 
  • 1 Bund  Petersilie, glatt 
  •     Knoblauchöl, 
  •     Olivenöl, 
  •     Salz 
  •     Pfeffer, schwarz, aus der Mühle 

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Den Backofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen.
2.
Die Zucchini von den Enden befreien und klein schneiden. Die Paprika vom Strunk befreien, aufschneiden, entkernen, von den Scheidewänden befreien und in kleine Stücke schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch abziehen, die Schalotten klein schneiden und den Knoblauch halbieren.
3.
Die Butter und etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, zwei halbe Knoblauchzehen und die Schalotten darin anschwitzen. Anschließend die Hälfte der Thymianzweige, die Paprika und die Zucchini dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
4.
Die Doradenfilets waschen, trocken tupfen, auf ein Backpapier setzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Dill und die Petersilienblätter abzupfen und auf das Filet legen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und je eine Scheibe auf die Filets geben.
5.
Die restlichen Knoblauchhälften ebenfalls auf die Filets geben. Anschließend mit Knoblauchöl beträufeln. Das zweite Filet auf das andere legen, nochmals mit Olivenöl beträufeln und für etwa 15 Minuten in den Backofen geben.
6.
Die Kartoffeln abgießen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die übrigen Thymianzweige sowie die Kartoffeln darin schwenken und mit Salz würzen.
7.
Abschließend die Cocktailtomaten vom Strunk befreien und unter das Schmorgemüse heben. Die Doradenfilets mit den Thymiankartoffeln und dem Schmorgemüse auf Tellern anrichten und servieren.

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved