Eberswalder Spritzkuchen

Eberswalder Spritzkuchen Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 1/4 Milch 
  • 50 Butter 
  • 1 EL  Zucker, Salz 
  •     abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone 
  • 200 Mehl 
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 1 kg  weißes Pflanzenfett zum Frittieren 
  •     Puderzucker 
  •     Backpapier 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Milch, Butter in Stückchen, Zucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale aufkochen. Vom Herd nehmen. Mehl auf einmal zugeben und mit einem Kochlöffel sofort unterrühren. Wieder auf den Herd stellen und so lange rühren, bis sich der Teig als Kloß vom Topfboden löst und sich dort ein weißer Film bildet. Ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Eier einzeln unterrühren, bis der Teig glänzt und schwer reißend vom Löffel fällt
2.
Frittierfett in einem hohen Topf oder in einer Fritteuse auf ca. 180 °C erhitzen. Backpapier in ca. 12 große Quadrate (ca. 10 x 10 cm) schneiden
3.
Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Ca. 12 Kreise (à ca. 8 cm Ø) auf das Backpapier spritzen. Jeweils 3-4 Kuchen in das Fett gleiten lassen, dabei das Papier so lange festhalten, bis sich der Teig davon gelöst hat. Spritzkuchen pro Seite 2-3 Minuten backen. Herausheben, auf Küchenpapier abtropfen. Mit Puderzucker bestäuben

Ernährungsinfo

12 Stück ca. :
  • 230 kcal
  • 960 kJ
  • 5g Eiweiß
  • 15g Fett
  • 16g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved