Eiergratin mit Krabben

2
(1) 2 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 8   Eier  
  • 200 g   Tiefsee-Krabbenfleisch (frisch oder TK) 
  •     Fett für die Förmchen 
  • 250 g   Schmand oder Crème fraîche  
  • 1 EL   Sahne-Meerrettich (Glas) 
  •     Salz  
  •     weißer Pfeffer  
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 1 Scheibe   Weißbrot  
  • 50-75 g   geriebener Gouda  

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Eier hart kochen, abschrecken, schälen und abkühlen lassen. TK-Krabben auftauen lassen. 4 kleine Gratinförmchen (à ca. 12 cm Ø) oder eine große Auflaufform fetten. Schmand und Meerrettich verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Brot fein zerbröseln
2.
Eier in Scheiben schneiden und dachziegelartig in die Förmchen verteilen. Lauchzwiebeln und Krabben darauf verteilen. Schmandcreme, Brotbrösel und Käse darüber verteilen
3.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C/Gas: Stufe 4) ca. 10 Minuten überbacken. Dazu schmeckt Weißbrot
4.
Getränk: Mineralwasser
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 470 kcal
  • 1970 kJ
  • 32 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 11 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved