Eierlikör-Apfelkuchen

Eierlikör-Apfelkuchen Rezept

Zutaten

Für Personen
  •     Fett 
  • 1,6 kg  kleine Äpfel (ca. 12 Stück) 
  • 3 EL  Zitronensaft 
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 150 Zucker 
  • 2 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  • 1 Prise  Salz 
  • 2 EL  Calvados (franz. Apfelbrand) 
  • 200 ml  Öl 
  • 200 ml  + 2-3 EL Eierlikör 
  • 250 + 1 EL Mehl 
  • 1 Päckchen  Backpulver 
  •     Puderzucker 
  • 125 Schlagsahne 

Zubereitung

105 Minuten
1.
Springform (28 cm Ø) fetten. 600 g Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit 1 EL Zitronensaft beträufeln. 1 kg Äpfel schälen, vierteln, entkernen und mit 2 EL Zitronensaft beträufeln.
2.
Eier, Zucker, 1 Vanillin-Zucker und Salz ca. 8 Minuten schaumig schlagen. Calvados darunter schlagen. Öl und 200 ml Eierlikör nach und nach darunter schlagen. 250 g Mehl und Backpulver darauf sieben und kurz darunter rühren.
3.
Apfelwürfel mit 1 EL Mehl bestäuben, unter den Teig heben. In die Springform streichen. Apfelviertel darauf verteilen.
4.
Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 1 l/4 Stunden backen. Noch heiß mit 1 Vanillin-Zucker bestreuen. Auskühlen.
5.
Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Sahne steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Kuchen mit Sahnetuffs und 2-3 EL Likör verzieren.

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved