Eis-Gugelhupf: Mascarpone-Sahne-Aprikosen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 200 g   Zartbitter-Schokolade  
  • 1 Packung   Baiserschalen (8 Stück = 80 g) 
  • 100 g   Cantuccini (ital. Mandelgebäck) 
  • 1 Dose(n) (425 ml)  Aprikosen  
  • 750 g   Schlagsahne  
  • 250 g   Mascarpone  
  • 2 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 2 EL   Puderzucker  
  •     einige Aprikosenhälften, einige Baisertupfen, 1 EL gehackte Zartbitter-Schokolade und 1 -2 EL geröstete Mandelblättchen zum Verzieren 
  •     Frischhaltefolie  

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Schokolade grob hacken. Baiser zerbröckeln oder in Stücke schneiden. Cantuccini in Stücke schneiden. Aprikosen gut abtropfen lassen und würfeln. Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Mascarpone, Vanillin-Zucker und Puderzucker kurz verrühren. Sahne in 2-3 Portionen unterheben. Dann Schokolade, Cantuccini, Aprikosen und Baiser unterheben. 2 Gugelhupfformen (à ca. 1 Liter Inhalt) mit kaltem Wasser ausspülen und die Sahnemasse in die Formen verteilen. Beim Einfüllen darauf achten, dass keine Luftlöcher entstehen. Dafür die Masse in der Form mit einem Löffel verstreichen und leicht andrücken. Zum Schluss die gefüllte Form auf der Arbeitfläche leicht aufklopfen. Formen mit Frischhaltefolie zudecken und für ca. 24 Stunden im Tiefkühler gefrieren lassen. Eisgugelhupf ca. 20 Minuten vorm Servieren bis knapp unter den Rand kurz in heißes Wasser tauchen. Gugelhupf auf eine Platte stürzen. Nach Belieben mit Aprikosen und Baisertuffs verzieren. Mit gehackter Schokolade und Mandelblättchen bestreuen
2.
24 Stunden Wartezeit. Foto: Först, Food & Foto, Hamburg
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 230 kcal
  • 960 kJ
  • 2 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 14 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved