Englischer Christmas Cake mit Schneemännern

0
(0) 0 Sterne von 5
Englischer Christmas Cake mit Schneemännern Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 100 Mandelkerne ohne Haut 
  • 550 gemischte Trockenfrüchte (z. B. Aprikosen, Feigen, Pflaumen) 
  • 5 EL  + 175 g Mehl 
  •     #250 g Sultaninen 
  • 250 Butter 
  • 250 dunkelbrauner Muscovado-Zucker 
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 2 TL  Lebkuchengewürz 
  • 50 gemahlene Mandeln 
  • 10–11 EL  Brandy 
  • 2–3 EL  Aprikosen-Konfitüre 
  • 1 (300 g)  Feine Marzipan Decke , fertig ausgerollt 
  • 500–600 weißer Fondant zum Ausrollen 
  • 80 Puderzucker 
  • 2 TL  Zitronensaft 
  • 150 Marzipan-Rohmasse 
  •     Lebensmittelfarbe 
  •     Puderzucker zum Ausrollen und zum Verzieren 
  •     Fett und Backpapier 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Alufolie 
  •     Einmal-Spritzbeutel 
  •     Holzspießchen 
  •     rotes Band 

Zubereitung

240 Minuten
ganz einfach
1.
Eine englische Kuchenform (21,5 cm Ø/ Höhe ca. 10 cm, ca. 3 1/4 Liter Inhalt) oder eine Springform (22 cm Ø) mit hohem Rand leicht fetten. Boden und Rand der Form mit Backpapier auslegen
2.
Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und auskühlen lassen. Mandeln grob hacken. Getrocknete Früchte würfeln. 1 EL Mehl, Trockenfrüchte, Sultaninen und kandierte Früchte in einer Schüssel mit den Händen vermengen, um Obstklumpen zu lösen. Geröstete Mandeln untermischen
3.
Butter leicht anschmelzen lassen, in eine große Schüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 4 Minuten cremig schlagen. Zucker einrieseln lassen und die Masse weitere ca. 4 Minuten schlagen. Eier mit jeweils 1 EL Mehl nacheinander unterrühren. Übriges Mehl, Lebkuchengewürz und gemahlene Mandeln mischen und unterrühren. Zum Schluss Früchtemischung und 5 EL Brandy untermischen
4.
Teig in die Form geben und glatt streichen. Form leicht auf die Arbeitsfläche klopfen, um Luftblasen zu schließen. In die Mitte des Kuchens in den Teig eine Mulde streichen, damit der Kuchen eine ebene Oberfläche behält. Form auf ein Ofengitter stellen und im vorgeheizten Backofen, 2. Schiene von unten (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 2 Stunden backen. Fertigen Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Kuchen aus der Form und vom Backpapier lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
5.
Boden und Oberfläche des Kuchens mit einem Stäbchen mehrmals einstechen. Übrigen Brandy, bis auf 1–2 EL, zuerst in die Löcher im Boden, dann in die Löcher der Oberseite geben. Kuchen auf einen Teller stellen. Wenn der Brandy eingezogen ist, Kuchen fest in Frischhaltefolie und Alufolie wickeln und an einem kühlen, trockenen Ort mindestens 1 Monat lagern
6.
Folien entfernen und Kuchen mit dem Boden nach oben auf eine flache Platte setzen. Konfitüre in einem Topf erwärmen, durch ein Sieb streichen und den Kuchen damit rundherum einstreichen
7.
Marzipandecke aus der Packung nehmen, nach Packungsangabe über den Kuchen legen, glatt streichen und gut andrücken. Überschüssiges Marzipan mit einem Messer rundherum abschneiden. Der untere Marzipanrand sollte am Boden eine gerade Linie bilden. Eventuell etwas Marzipan vom Rand in die Lücken drücken, wenn der Kuchen nicht plan auf der Platte aufliegt. Kuchen an einem kühlen, trockenen Ort weitere ca. 24 Stunden stehen lassen, sodass das Marzipan trocknen kann
8.
Marzipan mit restlichem Brandy einpinseln. Fondant geschmeidig kneten und auf einer leicht mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche zu einer großen Platte (38–40 cm Ø) ausrollen. Auf die gleiche Weise wie die Marzipandecke auf den Kuchen legen, mit den Händen glatt streichen und gut andrücken. Überstehenden Fondant abschneiden, wieder zusammenkneten und in Folie wickeln. Rotes Band um den Kuchen binden
9.
50 g Puderzucker und Zitronensaft zu einem dicken Guss verrühren und in einen Spritzbeutel geben. Marzipan-Rohmasse und 30 g Puderzucker verkneten. 1 ca. walnussgroßes Stück abbrechen und mit roter Lebensmittelfarbe einfärben. Zwei etwas kleinere Stücke abbrechen und schwarz, bzw. orange färben. In Frischhaltefolie wickeln
10.
Restliches Marzipan erst dritteln, diese Stücke dann jeweils wieder so teilen, dass ein Teil etwas größer ist als das andere ist. Zu Kugeln formen. Jeweils auf eine kleine Kugel einen Tupfen Zuckerguss spritzen und auf eine große Kugel kleben. Rotes Marzipan zu dünnen Schlangen rollen und als Schal um die Schneemänner legen. Aus dem schwarzen Marzipan 12 Mini-Kügelchen als Augen und Knöpfe formen und auf die Schneemänner kleben. Orangefarbenes Marzipan zu kleinen Möhrennasen formen und als Nasen aufkleben. Schneemänner trocknen lassen
11.
Restliches Fondant halbieren. Eine Hälfte hellgrün, die andere Hälfte tannengrün einfärben. Fondant dick ausrollen (6–8 mm). Mit verschiedenen Ausstechförmchen Tannenbäumchen ausstechen (6,5 bis 8 cm hoch). Jeweils ein Holzspießchen in die Bäumchen stecken und trocknen lassen
12.
Schneemänner mit Zuckerguss auf den Kuchen kleben, Bäumchen mit den Holzspießchen in den Kuchen stecken. Puderzucker als dicke Schneeschicht dazwischen verteilen
13.
Wartezeit ca. 1 Monat + 36 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

24 Stück ca. :
  • 460 kcal
  • 1930 kJ
  • 6g Eiweiß
  • 18g Fett
  • 63g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved