Entenbrust mit Portweinfeigen

Aus kochen & genießen 29/2005
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   Entenbrüste (à ca. 350 g)  
  •     Salz  
  •     weißer Pfeffer  
  • 250 g   frische Feigen  
  • 125 g   Schalotten oder kleine Zwiebeln  
  • 1 EL   Zucker  
  • 30 g   Butter  
  • 75 ml   roter Portwein  
  • 125 ml   Gemüsebrühe (Instant) 
  • 500 g   Broccoli  
  • 50 g   Johannisbeergelee  
  •     getrockneter Thymian  
  •     Thymian zum Garnieren 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Entenbrüste waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen
2.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C / Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten braten. Feigen vorsichtig waschen, trocken tupfen und in Spalten schneiden. Schalotten schälen. Zucker in einer Pfanne karamellisieren, Butter zugeben und die Feigen kurz darin schwenken, herausnehmen. Schalotten zugeben und ca. 3 Minuten darin braten. Mit Portwein und Brühe ablöschen. Alles aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Broccoli putzen, in Röschen teilen und waschen. Broccoli in kochendes Salzwasser geben und ca. 8 Minuten garen. Gelee in die Portweinsoße rühren und mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken. Feigen zur Soße geben. Entenbrüste herausnehmen, etwas ruhen lassen und in Scheiben schneiden. Broccoli auf ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Entenbrüste mit der Feigensoße und dem Broccoli auf Tellern anrichten. Mit Thymian garniert servieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 600 kcal
  • 2520 kJ
  • 36 g Eiweiß
  • 37 g Fett
  • 25 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved