Erbsen-Minz-Suppe mit Polentaschnittchen

4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 2 TL   Olivenöl  
  • 600 ml   Gemüsebrühe  
  • 50 ml   Weißwein  
  • 2   Zweige Thymian  
  • 50 g   Polenta (Maisgrieß) 
  •     Chiliflocken  
  • 150 ml   Wasser  
  •     Salz  
  • 1 (200 g)  Becher Sahne  
  • 600 g   Erbsen (tiefgekühlt oder frisch) 
  •     2 ½ TL Nanas Tabouleh 
  •     Pfeffer aus der Mühle  
  • 4 EL   Joghurt  
  • 2 EL   Mandelblättchen  
  • 4   Minzblätter  

Zubereitung

30 Minuten
1.
Zwiebeln und Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. In einem 1 TL Öl in einem Topf glasig dünsten. Gemüsebrühe und Weißwein dazugießen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen.
2.
Thymian kleinhacken und mit Polenta und Chiliflocken mischen. Salzwasser zum Kochen bringen und Polentamischung mit dem Schneebesen einrühren und aufkochen. Bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten zugedeckt quellen lassen.
3.
Noch warm auf ein Brett streichen und die erkaltete Masse in ca. 2 x 2 cm große Rauten schneiden.
4.
Sahne und Erbsen zu der Brühe geben, weitere 5 Minuten kochen lassen. 1 ½ TL Nanas Tabouleh zugeben und fein pürieren. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und Rauten darin leicht anbraten. Suppe zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Joghurt mit 1 TL Nanas Tabouleh vermischen. Mandelnblättchen anrösten. Suppe in Teller geben und mit je 1 EL Joghurt, einem Minzeblatt und den Mandelblättchen dekorieren. Polentaschnittchen noch warm zu der Suppe servieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved