Erbsensuppe mit Wienerle

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Kartoffeln  
  • 250 g   Möhren  
  • 150 g   Knollensellerie  
  • 1   große Zwiebel  
  • 500 g   Schweineschulter ohne Schwarte  
  • 2   Kochwürste  
  • 2 EL   Butter  
  • 500 g   getrocknete  
  •     ungeschälte grüne Erbsen  
  • 1   Lorbeerblatt  
  • ca. 3 l   Rinderbrühe (s. Rezept) 
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1⁄2 Bund   Petersilie  
  • 6–8   Wiener Würstchen  

Zubereitung

210 Minuten
ganz einfach
1.
Kartoffeln und Gemüse schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel schälen und klein würfeln. Fleisch in Würfel, Kochwürste in Scheiben schneiden. Butter in einem großen Topf schmelzen. Fleisch und Wurst darin kräftig anbraten
2.
Uneingeweichte Erbsen, Gemüse, Zwie­bel, Lorbeer und 1,5 l Brühe angießen und aufkochen. Unter Rühren mind. 3 Stunden sämig einkochen. Zwischendurch nach und nach die übrige Brühe zugeben, immer wieder umrühren, damit sie nicht anbrennt
3.
Ist die Suppe zu dick, mit mehr Brühe verdünnen. Ist sie nicht sämig genug, mit dem Stabmixer leicht pürieren. Lorbeer vorher entfernen. Petersilie kalt abspülen, trocken tupfen und fein hacken. Zur Suppe geben. Mit wenig Salz und Pfeffer abschmecken
4.
Die Wiener Würstchen in der Suppe erhitzen, aber nicht kochen, damit die Würstchen nicht platzen. Erbsensuppe mit je 1 Würstchen anrichten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 800 kcal

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved