Festliche Aprikosentorte

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 150 g   Butter  
  • 50 g   Zartbitter-Schokolade  
  • 75 g   Amaretti  
  • 120 g   Löffelbiskuits  
  • 6 Blatt   Gelatine  
  • 2 Dose(n) (à 425 ml)  Aprikosen  
  • 500 g   Mascarpone  
  • 250 g   Magerquark  
  • 150 g   Zucker  
  • 100 ml   Zitronensaft  
  • 1   Fläschchen Butter-Vanille-Aroma  
  • 400 g   Schlagsahne  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     Zuckereier, Minze, Mini-Zuckerblüten, 2 EL rote Konfitüre zum Verzieren 
  •     Öl für die Form 
  • 1   Gefrierbeutel  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Butter schmelzen, Schokolade sehr fein hacken. Amaretti und Biskuits in einen Gefrierbeutel geben und krümelig zerstoßen. Kekse und Schokolade mischen, 2 Esslöffel beiseite nehmen. Geschmolzene Butter und übrige Mischung vermengen. Boden einer Springform (24 cm Ø) mit Öl einstreichen. Bröselmischung darauf verteilen, andrücken. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Inzwischen Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Aprikosen abtropfen lassen. Mascarpone, Quark, Zucker, Zitronensaft und Aroma verrühren. Gelatine ausdrücken, lauwarm auflösen. 2 Esslöffel Creme in die Gelatine rühren. Angerührte Gelatine in Rest der Creme rühren. 150 g Sahne steif schlagen, unterheben. Hälfte Creme auf dem kalten Boden verteilen. Aprikosen darauf verteilen. Einige Hälften zum Verzieren zurückbehalten. Übrige Creme darauf verstreichen, ca. 1 Stunde kalt stellen. Springformrand lösen. 250 g Sahne und Vanillin-Zucker steif schlagen. Die Hälfte für Tupfen in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Zweite Hälfte auf die Torte streichen. Tupfen auf die Torte spritzen. Torte rundherum mit zurückbehaltener Keks-Schokoladenmischung bestreuen. Schön bunt mit zurückbehaltenen Aprikosenhälften, Zuckereiern, Minze, Mini-Zuckerblüten und kleinen Klecksen Konfitüre verzieren
2.
Wartezeit ca. 1 1/4 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 550 kcal
  • 2310 kJ
  • 8 g Eiweiß
  • 41 g Fett
  • 37 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved