Festtagsente

Festtagsente Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1   küchenfertige Ente (ca. 1,5 kg) 
  •     Salz 
  •     schwarzer Pfeffer 
  • 1 Bund  Thymian 
  • 2   Möhren 
  • 3   mittelgroße Zwiebeln 
  • 1 Glas (400 ml)  Entenfond 
  • 800 mehlig kochende Kartoffeln 
  • 1 (ca. 800 g)  kleiner Kopf Wirsingkohl 
  • 1 Glas (370 ml)  Pfifferlinge 
  • 25 Butter oder Margarine 
  • 1 EL  Mehl 
  • 100 Schlagsahne 
  • 1 TL  Instant-Gemüsebrühe 
  •     geriebene Muskatnuss 
  • 3   Eigelb (Größe M) 
  • 100 Mandelblättchen 
  • 1 EL  Speisestärke 
  •     Orangenspalten 
  • 1 Öl zum Frittieren 
  •     Küchengarn 

Zubereitung

180 Minuten
leicht
1.
Ente waschen, trocken tupfen. Von innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Thymian waschen, trocken tupfen, etwas zum Garnieren beiseite legen. Rest grob hacken und in die Ente geben. Flügel über den Rücken, Keulen über dem Schwanz zusammenbinden. 1/8 Liter Wasser in die Fettpfanne des Backofens geben und die Ente mit der Bauchseite nach unten darauflegen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 2-2 1/2 Stunden braten. Möhren putzen und waschen. Zwiebeln schälen. Möhren und 2 Zwiebeln in Stücke schneiden. Nach 1 Stunde der Bratzeit um die Ente verteilen. Ente wenden. Entenfond über die Ente gießen, fertig braten und von Zeit zu Zeit mit dem Fond beschöpfen. Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Wasser bedeckt ca. 25 Minuten kochen. Wirsing putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Pfifferlinge abtropfen lassen. Restliche Zwiebel würfeln. Fett in einem Topf erhitzen. Pfifferlinge und Zwiebel darin andünsten. Wirsing zufügen, kurz anschmoren, Mehl darüber stäuben und kurz anschwitzen lassen. Mit 150 ml Wasser und Sahne ablöschen. Aufkochen, Brühe einrühren und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten garen. Kartoffeln abgießen, unter kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Von den Kartoffeln die Schale abziehen und die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Heiße Kartoffelmasse mit Salz und Muskat würzen, Eigelb zufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Frittierfett in einen hohen Topf geben und erhitzen. Mit 2 Esslöffeln aus dem Kartoffelteig Nocken abstechen und in Mandelblättchen wenden. Portionsweise im heißen Fett in ca. 2 Minuten goldbraun backen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nach und nach ca. 28 Kartoffel-Mandelkrusteln backen und warm stellen. Wirsinggemüse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Ente aus der Fettpfanne heben und den Fond in einen Topf gießen. Bratensatz mit 200 ml Wasser lösen und zum Fond gießen. Fett abschöpfen. Stärke und etwas kaltes Wasser glatt rühren, in die Soße rühren und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ente tranchieren. Mandelkrusteln und Wirsing auf Tellern anrichten. Mit Orangenspalten und Thymian garnieren

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 950 kcal
  • 3980 kJ
  • 73g Eiweiß
  • 60g Fett
  • 36g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved