Filet Wellington

0
(0) 0 Sterne von 5
Filet Wellington Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 5   Zwiebeln (à 80 g) 
  • 450 weiße Champignons 
  • 1   kleines Bund Petersilie 
  • 4 EL  Olivenöl 
  • 3 EL  Tomatenmark 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     Zucker 
  • 800 Rinderfilet (Mittelstück) 
  • 2 Scheiben  Toastbrot 
  • 1 Packung (270 g)  frischer Butter-Blätterteig backfertiger rechteckig ausgerollt auf Backpapier (42 x 24 cm) 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1 EL  Schlagsahne 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 300 ml  trockener Rotwein 
  • 400 ml  Rinderfond (Glas) 
  • 2 TL  Honig 
  • 2 EL  Trüffelbutter 
  • 3-4 TL  Speisestärke 
  • 1-2   Zweige Rosmarin 
  •     Mehl 
  •     Backpapier 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Für die Füllung zwei Zwiebeln schälen und fein würfeln. Champignons putzen und säubern. Einige Pilze beiseite legen. Übrige fein hacken. Petersilie waschen, trocken tupfen, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken.
2.
Einen Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, Pilze und Zwiebeln darin braten, bis keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist. Petersilie und zwei Esslöffel Tomatenmark unterheben und mit Salz, Pfeffer und wenig Zucker würzen.
3.
Fleisch waschen und trocken tupfen. Zwei Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin unter Wenden acht bis zwölf Minuten braten. Inzwischen Rinde vom Toastbrot abschneiden. Brot in Stücke schneiden und im Universalzerkleinerer mahlen.
4.
Brot in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Bratsatz aufbewahren. Blätterteig auf der Folie ausrollen. Mit einem geriffelten Pizzaschneider von einer Längsseite einen etwa 1,5 Zentimeter breiten Streifen schneiden und von diesem von der anderen Längsseite ebenfalls einen sehr dünnen Streifen abschneiden, so dass beide Seiten geriffelt sind.
5.
Übrigen Teig von der Längsseite umklappen und auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Quadrat (35 x 35 cm) ausrollen. Ei trennen und die Teigränder mit Eiweiß bestreichen. Geröstete Brotbrösel in Größe des Filets auf die vordere Teigkante streuen und etwas Pilzmasse daraufgeben.
6.
Filet darauflegen. Übrige Füllung auf das Filet geben, andrücken und im Teig einschlagen. Teigkanten gut andrücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Eigelb und einen Teelöffel Sahne verrühren und das Filet damit bestreichen.
7.
Blätterteigstreifen in passende Stücke schneiden, diagonal auf das Filet geben und leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: Stufe 4) etwa zehn Minuten backen.
8.
Dann Temperatur reduzieren (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) und weitere zehn bis 15 Minuten backen. Inzwischen übrige Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
9.
Bratsatz erneut erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch zwei Minuten anrösten. Einen Esslöffel Tomatenmark zufügen und drei Minuten mitrösten. Mit Rotwein und Rinderfond ablöschen. Honig und Trüffelbutter zugeben und zehn bis zwölf Minuten leicht köcheln lassen.
10.
Soße durch ein Sieb in einen Topf geben. Soße erneut aufkochen. Stärke mit wenig Wasser glatt rühren, Soße damit leicht sämig binden, nochmals aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Filet Wellington aus dem Backofen nehmen und zehn Minuten ruhen lassen.
11.
Inzwischen übrige Pilze in Scheiben schneiden. Einen Esslöffel Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Rosmarin waschen, trocken tupfen und grob in Stücke schneiden. Pilze in der Pfanne drei bis vier Minuten braten Rosmarin zugeben und ein bis zwei Minuten weiterbraten.
12.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Filet auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Gebratene Pilze und Rosmarin darübergeben. Soße dazureichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 840 kcal
  • 3520 kJ
  • 55g Eiweiß
  • 46g Fett
  • 38g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved