Fischgratin auf Spinatbett

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Person
  • 300 g   junger Spinat  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1   Zwiebel  
  • 1 TL   Butter oder Margarine  
  • 125 ml   Gemüsebrühe  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 150 g   Fischfilet  
  • 1 EL   Zitronensaft  
  • 1   kleine Tomate  
  • 25 g   fettarmer Goudakäse  
  • 1   Stiel Oregano  

Zubereitung

35 Minuten
leicht
1.
Spinat evtl. putzen, gründlich waschen und in einem Durchschlag abtropfen lassen. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln. Fett erhitzen. Knoblauch und Hälfte Zwiebelwürfel darin andünsten.
2.
Brühe zugießen. Spinat portionsweise zufügen und ca. 3 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Fisch waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Zitronensaft beträufeln.
3.
Spinat mit der Brühe in eine kleine Auflaufform füllen. Fisch auf den Spinat setzen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 15–20 Minuten garen. Inzwischen Tomate putzen, waschen und klein würfeln.
4.
Käse raspeln. Oregano waschen, trocken tupfen und Blättchen abzupfen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Käse, Oregano, Tomaten- und übrige Zwiebelwürfel auf den Fisch streuen und zu Ende garen. Herausnehmen und sofort servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 360 kcal
  • 1510 kJ
  • 43 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 9 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved