Fischgratin mit Spinat

Aus LECKER 4/2013
3.545455
(11) 3.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1 kg   junger Blattspinat  
  • 1   Zwiebel, 1 Knoblauchzehe  
  • 1 EL   Öl, Salz, Pfeffer, Muskat  
  • 150 ml   Milch, 3 Eier (Gr. M) 
  • 650 g   Fischfilet (z. B. Seelachs) 
  • 1 EL   Zitronensaft  
  • 50 g   Emmentaler (Stück) 

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Spinat putzen, waschen, abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl im Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Spinat zugeben, zugedeckt zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
2.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller). Milch und Eier verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fisch abspülen, trocken tupfen, in 4 Stücke schneiden. Mit Zi­trone beträufeln, leicht salzen.
3.
Spinat in vier ofenfeste Förmchen (oder eine große Form) verteilen. Je 1 Filet darauflegen. Mit Eiermilch begießen. Käse darüberreiben. Im Ofen ca. 20 Minuten backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 270 kcal
  • 41 g Eiweiß
  • 10 g Fett
  • 3 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved