Flammkuchenofen

Vielseitiger Spezialist

Dünn, knusprig, vornehm: Der Flammkuchen ist ein Genuss für Kenner. Mit einem Flammkuchenofen gelingt die Elsässer Spezialität perfekt.

Selbstgemachte Flammkuchen schmecken am besten
Selbstgemachte Flammkuchen schmecken am besten, Foto: iStock

Wir stellen passende Geräte vor.

 

Flammkuchenofen Kaufempfehlungen

Flammkuchenöfen sind echte Multifunktionsgeräte. Sie backen neben Pizza auch Brot, Aufläufe oder Braten, die für den normalen Ofen zu groß ist. Einige Modelle bieten genügend Platz, um bei einer Party alle Gäste rasch mit leckerem Flammkuchen zu versorgen. Hier kommen zwei Einkaufstipps.

Hier findest du den beliebtesten Flammkuchenofen bei Amazon

 

Worauf du auf bei einem Flammkuchenofen achten solltest

Beim Flammkuchenofen gilt: Sehr hohe Temperaturen und ausreichende Größe sind das A und O. Da muss ein herkömmlicher Backofen schnell passen. Echte Fans gönnen sich deshalb einen speziellen Flammkuchenofen. Diese Geräte punkten mit Temperaturen über 300 Grad.

 

Die verschiedenen Arten eines Flammkuchenofens

Auflagen aus Schamottstein oder Cordierit sorgen zusätzlich für perfekte Knusprigkeit des Teigs. Der Flammkuchenofen kann elektrisch, mit Gas oder mit Holz betrieben werden. Modelle für den Garten sorgen für Outdoor-Feeling im Sommer. 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved