Fliederbeersuppe mit Grießnocken

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   abgestreifte Holunderbeeren (oder 1/2 l Holunderbeersaft ohne Zucker)  
  • 1/4 l   Apfelsaft  
  •     Saft und Schale von 1 unbehandelten Zitronen 
  • 1   Zimtstange  
  •     Zucker nach Geschmack  
  • 30 g   Speisestärke  
  • 1   kleiner Apfel  
  • 1/8 l   Milch  
  • 1 EL   Butter oder Margarine  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1 EL   Zucker  
  • 50 g   Grieß  
  • 1   Ei  
  •     Minze zum Verzieren 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Holunderbeeren waschen und mit 1/2 Liter Wasser aufkochen. Alles bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln lassen und durch ein feines Sieb gießen. Saft und Apfelsaft aufkochen. Zitronensaft, -schale und Zimtstange zugeben und 5 Minuten köcheln lassen.
2.
Fliederbeersuppe nach Geschmack mit Zucker abschmecken. Apfel waschen und das Kerngehäuse herausstechen. Apfel in dünne Scheiben schneiden und kurz mitgaren. Stärke mit wenig Wasser glatt rühren und die Suppe damit binden.
3.
Zitronenschale und Zimtstange herausnehmen. Für die Grießklößchen Milch, Fett, Salz und Zucker aufkochen. Grieß einstreuen und so lange rühren, bis sich die Masse kloßartig vom Topfboden löst. Topf vom Herd nehmen.
4.
Ei unterrühren. Reichlich Salzwasser aufkochen. Von der Grießmasse mit 2 Teelöffeln kleine Klößchen abstechen und im Salzwaaser ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. Fliederbeersuppe mit den Grießklößchen zusammen servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 270 kcal
  • 1130 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 46 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved