Florentiner Eier zu Kapern-Butter-Baguette

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 450 g   tiefgefrorener Blattspinat  
  • 4   Schalotten  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 1 EL   + 75 g Butter  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     frisch geriebene Muskatnuss  
  • 250 g   Schlagsahne  
  • 40 g   Pinienkerne  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 1 Glas (53 ml)  Kapern  
  • 1   Baguette-Brot  
  • 40 g   dünn gehobelter Parmesankäse oder vegetarischer Hartkäse 
  •     Fett für die Form 
  •     Alufolie  

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Spinat bei Zimmertemperatur auftauen. Schalotten und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. 1 Esslöffel Butter erhitzen. Schalotten und Knoblauch glasig anschwitzen. Spinat leicht ausdrücken und dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Spinat in 4 kleine gefettete Auflaufförmchen verteilen. Mit Sahne beträufeln und Pinienkernen bestreuen. Je 1 Ei in die Mitte des Spinats geben. Förmchen in der Fettpfanne des Backofens verteilen und mit kochendem Wasser angießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten garen. Inzwischen Kapern hacken. 75 g Butter und Kapern verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Brot diagonal in 3 cm Abstände einschneiden und mit Kapernbutter bestreichen. Brot in Alufolie wickeln und nach 10 Minuten mit in den Ofen legen. Fertige Eier mit Parmesan bestreuen. Brot dazureichen
2.
1 Stunde Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 760 kcal
  • 3190 kJ
  • 23 g Eiweiß
  • 54 g Fett
  • 43 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved