Florida-Zwiebel mit Dip

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 200 g   Mayonnaise (80 % Fett) 
  • 150 g   stichfeste saure Sahne  
  •     Salz  
  •     Cayennepfeffer  
  • 1 Bund   Petersilie  
  • 1 (ca. 400 g)  Gemüsezwiebel  
  • 2 kg   Frittierfett  
  • 50 g   Mehl  
  •     Mehl zum Bestäuben 
  •     Chili zum Garnieren 
  •     "onion blossom maker" (Zwiebelblütenschneider) 

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Mayonnaise, saure Sahne und Knoblauch glatt rühren. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Petersilie waschen, trocken tupfen und, bis auf einige Blätter zum Garnieren, abzupfen.
2.
Fein hacken und unter die Knoblauch-Mayonaise rühren. Zwiebel schälen und den Blütenansatz entfernen. In einen "onion blossom maker"(Zwiebelblütenschneider) setzen und mit einem Messer einschneiden (oder- wenn Sie keinen Zwiebelblütenschneider besitzen- mit einem Messer versetzt 16 Schnitte bis kurz vor den Strunkansatz machen), sodass eine Blüte entsteht.
3.
Zwiebel in kochendem Wasser ca. 2 Minuten garen. In kaltem Wasser abschrecken. Frittierfett erhitzen. Inzwischen 100 ml kaltes Wasser und Mehl glatt rühren. Zwiebel trocken tupfen und mit Mehl bestäuben.
4.
In die Mehl-Mischung tauchen und ca. 5 Minuten frittieren. Auf einem Teller anrichten und das Zwiebelherz entfernen. Mit Chili und Petersilie garnieren. Dazu schmeckt auch texanische Salsa.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 240 kcal
  • 1000 kJ
  • 2 g Eiweiß
  • 23 g Fett
  • 6 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Scarlini

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved