Footopia

Sechster House of Food Trendtag zeigt die Ernährungstrends 2019

Ursula Stieler

Bereits zum sechsten Mal hat am 13. Juni 2019 der House of Food Trendtag der Bauer Media Group stattgefunden. Das Thema in diesem Jahr lautete: Foodtopia, die Zukunft des Kochens und Essens. Wie sieht sie aus, die schöne neue Foodwelt von morgen?

Footopia: Sechster House of Food Trendtag zweig die Ernährungstrends 2019
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

"Foodtopia: Gesünder, Nachhaltiger, Regionaler" - unter diesem Motto haben sich am 13. Juni Experten aus den Bereichen Food, Getränke LEH, Hausgeräte und Medien zum sechsten House of Food Trendtag in Hamburg zusammen gefunden. Was landet in Zukunft auf unseren Tellern? Digitalisierung und Globalisierung prägen unseren gegenwärtigen Umgang mit Essen und halten auch für die Zukunft große Veränderungen bereit. Ein wichtiger Trend: Nachhaltig essen

 

Auf Entdeckungsreise in Foodtopia 

Die Foodbranche ist im Wandel. Längst geht es nicht mehr nur um Nahrungsaufnahme, Essen soll schmecken, gesund sein - und stylish aussehen.

Martina Schönherr (Executive Director House of Food) und Gabriele Mühlen (Chefredakteurin House of Food) begrüßen die Besucher des sechsten Food Trendtags, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für Gabriele Mühlen, Chefredakteuerin des Branchennetzwerks House of Food der Bauer Media Group, steht fest. "Diesen Lebensstil möchten die Menschen in Zukunft immer mehr mit gesunden und nachhalten Produkten verbinden." Für Produktentwickler würde deshalb das Thema Branding zunehmen wichtig, was Medienvertreter wie das House of Food mit individuellem Storytelling leisten.

 

Nachhaltig ist mehr als ein Trend

Als gesellschaftlicher Megatrend wird Nachhaltigkeit schon bald zur Norm geworden sein. Hersteller und Händler müssen deshalb rasch umdenken. Dr. Axel Kölle, Leiter des Zentrums für nachhaltige Unternehmensführung an der Universität Witten/Herdecke erläuterte auf dem Food Trendtag: "Die Verbraucher fordern zunehmend Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette."

Moderatorin Anastasia Zampounidis im Gespräch mit Dr. Axel Kölle, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

So fördert die Digitalisierung nachhaltiges Bewusstsein

Futurologe Max Thinius formuliert den Megatrend Nachhaltigkeit so: "Nachhaltig wird das neue Normal. Schon bald wird der Handel nicht mehr auf nachhaltige Produkte hinweisen, sondern auf unnachhaltige."

Chefredakteurin Gabriele Mühlen mit Futurologe Max Thinius, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Das Internet und die Digitalisierung verändern unsere Einkaufs- und Essgewohnheiten – zum Guten, sagt Max Thinius: Denn die moderne Datenverarbeitung ermöglicht dem Verbraucher eine Fülle an Transparenz und Informationen, die beim Einkauf sofort abrufbar sind. Woher stammt das Lebensmittel, das man kaufen möchte? Woher die einzelnen Inhaltsstoffe? Auch bei frischem Obst und Gemüse lassen sich die genauen Ernährungswerte in Echtzeit ermitteln. Die Konsumenten von morgen wollen das wissen, denn sie achten auf gesunde Ernährung. Durch Algorithmen und personalisierte Programme stellen sie ihren persönlichen Speiseplan zusammen. 

Zur Stärkung zwischen durch, gab es leckere Knabbereien von FOODIST. (v. l. n. r. Hannah Müller und Nora Groß), Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Foodtopia: So bunt wird das Essen in Zukunft

Um dieser neuen Konsumenten-Gruppe, die alles recherchiert und sich genau informiert, gerecht zu werden, sagt Dr. Johannes Steegmann, Marketingleiter REWE und Geschäftsführer REWE Digital: „Unsere Aufgabe als verantwortungsvoll agierendes Unternehmen ist es, dem Kunden die Möglichkeit zu geben, sich gesund zu ernähren.“

Dr. Johannes Steegmann (Marketing und Geschäftsführer bei REWE) referiert zum Thema Nachhaltigkeit, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Gleichzeitig bieten das Internet, die Digitalisierung und neue Technologien zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten und immer neue Produkte. „Unser Essen wird viel farbenfroher werden“, freut sich Futorologe Max Thinius. Auch Gabriele Mühlen glaubt, dass „Foodtopia“, das Motto des sechsten House of Food Trendtages, eher Optimismus als Pessimismus verbreitet: „Foodtopia ist eine nahe Zukunft, in der gesunde Ernährung genussvoll und einfach ist und keinesfalls Verzicht bedeutet. Wir müssen uns nicht mehr kasteien, um unser Wohlbefinden zu steigern. Und das Beste: Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern sind wir bereits heute auf dem direkten Weg nach Foodtopia.“

 

Leckere Verpflegung aus der Rezeptwelt von LECKER, Lecker goodfood, Gourmet Traveller und kochen und genießen

Für beste Verpflegung haben die Koch-Experten des House of Food natürlich wieder ausreichend gesorgt.

Pulled Beef am Stand von LECKER, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

 

Um die Nachspeise kümmerten sich die Kollegen von Kochen&Genießen, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Die Foodstylisten von Gourmet Traveller überraschten mit einer raffinierten Nachspeise, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Zur Stärkung gab es Kaffee von Elbgold, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Perfekter Mittagssnack bei heißem Wetter - die Gazpacho von Innocent, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Ein Gläschen kühler Weißwein aus Württemberg darf da natürlich nicht fehlen, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Zum Abschied durfte sich außerdem jeder Teilnehmer über eine prall gefüllte Goodie-Bag mit allerlei Wegzehrung freuen. Dieses Jahr mit tollen und leckeren Goodies von alnavit, RabenhorstLuicellas Icecream, Kölln Deutschland und Ti Ora

 

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved