Forellenfilet auf Paprikapüree

0
(0) 0 Sterne von 5
Forellenfilet auf Paprikapüree Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 2   rote und 2 gelbe 
  •     Paprikaschoten 
  •     Salz, weißer Pfeffer 
  •     Zucker 
  • 1-2 TL  Essig 
  •     einige Salatblätter 
  •     Petersilie 
  • 1/2 Bund  Schnittlauch 
  • 4   geräucherte 
  •     Forellenfilets 

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Paprika halbieren, putzen und waschen. Je 3 gelbe und rote Paprikahälften in wenig kochendem Salzwasser zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten. Abtropfen lassen
2.
Gedünstete Paprikahälften klein schneiden und nach Farben getrennt mit dem Schneidstab des Handrührgerätes pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig abschmecken
3.
Übrige Paprika in feine Streifen schneiden. Salat und Kräuter waschen, trockentupfen. Salat kleiner schneiden. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Forellenfilets in Stücke teilen
4.
Rotes und gelbes Paprikapüree auf 4 Teller verteilen. Forelle, Salat, Petersilie und Paprikastreifen darauf anrichten. Mit Schnittlauch bestreuen. Dazu passt Weißbrot oder Pumpernickel
5.
EXTRA-TIPP
6.
Das rote Paprikapüree schmeckt noch würziger, wenn man 1-2 Teelöffel Paprikamark aus der Tube darunter rührt
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 160 kcal
  • 670 kJ
  • 23 g Eiweiß
  • 4 g Fett
  • 6 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved