Forellenzöpfchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   Forellen (à ca. 250 g) oder 4 Forellenfilets  
  • 1 1/2 EL   Butter  
  • 1 EL   Mehl  
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 100 ml   Gemüsebrühe (Instant) 
  • 1/2 Bund   frischer Dill  
  •     Jodsalz  
  •     weißer Pfeffer  
  • ca. 2 EL   frisch gepresster nZitronensaft  
  • 1 EL   Butterschmalz  
  • 2   mittelgroße Tomaten  
  •     Zitronenrädchen und Dillfähnchen zum Garnieren 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Forellen waschen und vom Rücken her filetieren. Jedes Filet zweimal einschneiden und zu Zöpfen flechten. 1 Esslöffel Butter erhitzen, Mehl darin anschwitzen. Mit Sahne und Brühe unter Rühren ablöschen und aufkochen lassen. Dill waschen, trocken tupfen, fein schneiden und unterrühren. Soße mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Forellenzöpfchen mit restlichem Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Schmalz in einer Pfanne erhitzen. Fisch darin anbraten, wenden und in ca. 8 Minuten fertig braten. Tomaten putzen, waschen, vierteln, entkernen und in Streifen schneiden. In restlicher Butter schwenken und salzen. Forellenzöpfchen und Tomaten auf Tellern anrichten. Soße darüber verteilen. Mit Zitrone und Dill garnieren. Dazu schmecken gebratene Kartoffeln
2.
Por Foto: Först,
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved