Frittierte Reiskugeln mit Kirschsoße

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   unbehandelte Zitrone  
  • 1/2 l   Milch  
  • 200 g   Rundkornreis  
  •     Salz  
  • 1 Glas (720 ml; Abtr.gew. 460 g)  Kirschen  
  • 1/4 l   roten Johannisbeersaft ©gibt es nicht mehr im Handel  
  •     !!©  
  • 1 EL   Speisestärke  
  • 1-2 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     Zimt  
  • 1 EL   Zucker  
  • 4 EL   Paniermehl zum Wenden 
  • ca. 250 g   weißes Pflanzenfett zum Frittieren 
  •     Zitronenscheiben und Minzblättchen zum Verzieren 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Zitrone unter heißem Wasser gründlich waschen und die Schale dünn abschälen. In der Milch aufkochen. Milchreis und Salz zugeben und bei schwacher Hitze 40-50 Minuten ausquellen lassen. Inzwischen Kirschen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.
2.
Kirsch- und Johannisbeersaft aufkochen. Speisestärke und etwas kaltem Wasser glatt rühren und zum Andicken in den Saft rühren. Nochmals aufkochen. Mit Vanillin-Zucker abschmecken. Kirschen unterheben.
3.
Soße erkalten lassen. Zitronenschale aus dem Reis entfernen. Milchreis mit Zimt und Zucker abschmecken. Abkühlen lassen. Mit angefeuchteten Händen kleine Kugeln daraus formen. In Paniermehl wenden. Fett in einem kleinen hohen Topf auf ca. 180°C erhitzen.
4.
Reiskugeln darin goldbraun frittieren. Abtropfen lassen. Mit Kirschsoße servieren. Nach Belieben mit Zitronenscheiben und Minzeblättchen verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 480 kcal
  • 2010 kJ
  • 10 g Eiweiß
  • 10 g Fett
  • 86 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved