Frühlingszwiebel mit Krabben-Crème-fraîche

0
(0) 0 Sterne von 5
Frühlingszwiebel mit Krabben-Crème-fraîche Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 200 Tiefseekrabbenfleisch 
  • 2 EL  Zitronensaft 
  • 4 Bund  Lauchzwiebeln (ca. à 150 g) 
  •     Salz 
  • 1 Bund  Petersilie 
  • 1 Bund  Dill 
  • 2 (à 150 g)  Becher Crème fraîche 
  • 100 ml  Milch 
  •     weißer Pfeffer 
  •     aus der Mühle 
  •     Zitronenrädchen und Zitronenmelisse 

Zubereitung

25 Minuten
leicht
1.
Krabben mit Zitronensaft übergießen und 10 Minuten durchziehen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in einem weiten Topf mit kochendem Salzwasser 8-10 Minuten garen. Inzwischen Petersilie und Dill waschen, trocken tupfen und fein hacken.
2.
Cremû fraîche und Milch cremig rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kräuter und Krabben, bis auf etwas zum Garnieren unterrühren. Lauchzwiebeln gut abtropfen lassen und in einer länglichen Form anrichten.
3.
Etwas Krabben-Crème-fraîche darübergeben und mit den restlichen Krabben bestreuen. Wenig frischen Pfeffer darübermahlen und mit Zitronenrädchen und -melisse garniert servieren. Restliche Krabben-Crème-fraîche extra reichen.
4.
Dazu schmeckt Vollkornbrot.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 330 kcal
  • 1510 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved