Garnelen-Prosecco-Risotto

0
(0) 0 Sterne von 5
Garnelen-Prosecco-Risotto Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 500 ml  Fischfond 
  • 500 ml  Tomaten püriert 
  • 1   Zwiebel 
  • 2   Koblauchzehen 
  • 1-2   Chilichoten rot 
  • 1   Möhre 
  • 1   kleine Stange Lauch 
  • 1   kleinen Zucchino 
  • 2 EL  Öl 
  • 1 EL  Butter 
  • 200   gr Risottoreis 
  • 125 ml  Prosecco 
  •     einige Fäden Safran 
  •     Salz 
  •     Pfeffer aus der Mühle 
  • 1 Prise  Zucker 
  • 2 EL  Butter 
  • 1 EL  Parmesan gerieben 
  • 250   gr Garnelen ohne Darm halbiert 

Zubereitung

30 Minuten
1.
Fischfond und Tomatenpüree in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Karotten, Lauch, Zucchino waschen und sehr klein würfeln. Chilischoten entkernen und fein würfeln.
2.
In einem weiteren flachen Topf Butte und Öl erhitzen, die Gemüsewürfel darin anschwitzen, den Reis zugeben und kurz mit dünsten. Mit dem Prosecco ablöschen, unter Rühren fast völlig einkochen lassen.
3.
Dann nach und nach die heiße Tomaten-Fisch-Brühe angießen, die Gewürze zugeben.
4.
Den Fond immer wieder fast ganz einkochen, bevor die nächste Portion Brühe angegossen wird. Dabei ständig rühren. Wenn der Reis fast gar ist, nach 25-30 Minuten je nach Reissorte - er muss noch Biss haben-, die Garnelen zugeben und nur gerade gar ziehen lassen, allerdings höchstens 2 Minuten.
5.
Butter und Parmesan unterziehen.
6.
Die Flüssigkeitsmenge richtet sich nach der Reissorte. Es ist also möglich, dass man etwas mehr oder etwas weniger davon benötigt. Das Risotto sollte am Ende recht flüssig sein.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved