Gebratene Kartoffelknödel mit Porree-Pilzgemüse

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Packung   (125 g) Kartoffelknödel halb und halb (Kochbeutel)  
  •     Salz  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Stange Porree (Lauch; ca. 175 g) 
  • 150 g   Austernpilze  
  • 2-3 EL   Öl  
  •     Pfeffer  
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 100 ml   Gemüsebrühe  
  • 1-2 EL   Weißwein  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 1-2 EL   heller Soßenbinder  
  • 1   Tomate  
  •     glatte Petersilie zum Garnieren 

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Knödel in kochendes Salzwasser legen. Topf vom Herd nehmen und die Knödel ca. 5 Minuten ziehen lassen. Knödel herausnehmen und unter kaltem Wasser abschrecken. Knödel aus dem Kochbeutel entnehmen und abkühlen lassen.
2.
Inzwischen Zwiebel schälen und fein würfeln. Porree und Pilze putzen und waschen. Porree in Ringe schneiden. Pilze evtl. halbieren. 1 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin anbraten.
3.
Porree und Pilze zufügen und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit Brühe, Wein und Sahne ablöschen und 6-8 Minuten bei schwacher Hitze garen. Mit Soßenbinder binden und nochmals abschmecken.
4.
Knödel vierteln. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und die Knödel darin rundherum goldbraun braten. Tomate putzen, waschen, vierteln und entkernen. In kleine Würfel schneiden. Knödel und Porree-Pilzgemüse auf Tellern anrichten, mit Tomatenwürfel bestreuen und nach Belieben mit Petersilie garniert servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 660 kcal
  • 2770 kJ
  • 10 g Eiweiß
  • 44 g Fett
  • 57 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved