Gebratener Lachs zu Wasabai-Gurkensalat und Kartoffelpüree

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Salatgurke  
  • 2 Stiel(e)   Dill  
  • 6 EL   Weißwein-Essig  
  • ca. 1/2 TL   Wasabi-Paste  
  • 4 EL   Öl  
  •     Salz  
  •     Zucker  
  • 4   Stücke Lachsfilet (à ca. 130 g) 
  •     Pfeffer  
  • 1-2 TL   Zitronensaft  
  • 1   Tüte Kartoffelpüree-Flocken  
  • 125 ml   Milch  
  • 1 TL   + 1 EL Butter  
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 1-2 TL   rosa Pfefferbeeren  
  •     Dillblüten zum Garnieren 

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Gurke waschen, putzen und schräg in dünne Scheiben hobeln. Dill waschen und die Fähnchen klein schneiden. Für die Vinaigrette Essig, Dill und Wasabi verrühren, 3 EL Öl darunterschlagen. Vinaigrette und Gurkenscheiben vermengen und mit Salz und etwas Zucker abschmecken.
2.
Fisch waschen, trocken tupfen und die Haut 2 mal dünn einschneiden. Lachs mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen. 1 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lachs zuerst auf der Hautseite, dann auf der Fleischseite bei mittlerer Hitze jeweils 3-4 Minuten braten.
3.
Inzwischen 375 ml Wasser und 1/2 TL Salz aufkochen, dann vom Herd nehmen. Milch zugießen, Püreeflocken einrühren. 1 TL Butter in das Püree rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Lachs aus der Pfanne nehmen.
4.
1 EL Butter und rosa Pfefferbeeren in die Pfanne geben und schmelzen. Lachsfilet auf dem Kartoffelpüree anrichten, dann mit Pfeffer-Butter beträufeln und mit Dillblüten garnieren. Gurkensalat dazureichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 480 kcal
  • 2010 kJ
  • 29 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 18 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved