Gebratener Zander mit zweierlei Spargel und Pecannuss-Butter (Koch/Köchin: Cornelia Poletto)

0
(0) 0 Sterne von 5
Gebratener Zander mit zweierlei Spargel und Pecannuss-Butter (Koch/Köchin: Cornelia Poletto) Rezept

Zutaten

Für Personen
  •     * 4 (à 150 g mit Haut) Zanderfilets 
  •     * 4 Zweige Thymian [mehr] 
  •     * 2 EL Butter 
  •     * je 12 Stangen weißer und grüner Spargel [mehr] 
  •     * 60 g Butter 
  •     * 100 ml grüner Traubensaft 
  •     * etwas Zucker 
  •     * 160 g Butter 
  •     * 1 EL glatte Blätter Petersilie [mehr] 
  •     * 1 TL Thymianblättchen [mehr] 
  •     * 2 EL grob gehackte und geröstete Pekannüsse [mehr] 
  •     * 50 g Wildkräuter 
  •     * alter Balsamico 
  •     * Fleur de sel [mehr] 
  •     * aus der Mühle: Pfeffer 
  •     * zum Braten: Olivenöl 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Den weißen Spargel schälen und die Enden abbrechen. Den Spargel nebeneinander auf ein ausreichend großes Stück Alufolie legen. Die Butter erhitzen und über den Spargel gießen. Mit Fleur de sel und wenig Zucker würzen.
2.
Die Alufolie verschließen und auf ein Backblech geben. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad circa 30 Minuten garen. Die genauen Zeiten sind hierbei sehr schwierig anzugeben. Deshalb nach 20 Minuten den Spargel das erste Mal kontrollieren.
3.
Den grünen Spargel nur am unteren Ende schälen und die Enden abbrechen. In kochendem Salzwasser al dente blanchieren und in gesalzenem Eiswasser abschrecken.
4.
Zanderfilets abwaschen, trocken tupfen und die Haut mit einem scharfen Messer einritzen. Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zanderfilets auf der Hautseite bei nicht zu hoher Temperatur knusprig anbraten.
5.
Umdrehen und im 140 Grad vorgeheizten Ofen circa fünf bis sieben Minuten fertig garen.
6.
Traubensaft in einen Topf geben und um die Hälfte reduzieren lassen. Die restliche Butter in einen Topf geben und zur Nussbutter bräunen lassen. Durch ein feines Sieb passieren und warm halten. Den weißen und grünen Spargel in einer Pfanne mit etwas Butter kurz nachbraten.
7.
Die Spargelstangen auf vier vorgewärmten Tellern anrichten.
8.
Den Zander aus dem Ofen nehmen und von beiden Seiten mit Fleur de sel und Pfeffer würzen. Die Zanderfilets auf den Spargel setzen. Den Traubensaft mit fein geschnittener Petersilie, fein geschnittenen Thymianblättchen und den Pecannüssen in die Nussbutter rühren und leicht salzen.
9.
Den Zander und Spargel großzügig mit der Butter übergießen. Etwas alten Balsamico über den Zander und Spargel träufeln und mit den gewaschenen und geputzten Wildkräutern ausgarnieren. Koch/Köchin: Cornelia Poletto Sendung/Sender: Polettos Kochschule.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved