Geeiste Erbsen-Buttermilch-Suppe mit Zwiebelröstbrot-Crostini

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 100 g   Kartoffeln  
  • 300 g   tiefgefrorene Erbsen  
  • 1 EL   Öl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 500 ml   Gemüsebrühe  
  • 1   Zweig Rosmarin  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 4–6   dünne Scheiben Zwiebelbaguette  
  • 2–3 EL   Olivenöl  
  • 100 g   saure Sahne  
  • 3–4 EL   Schlagsahne  
  •     Zucker  
  • 5 Stiel(e)   Minze  
  • 300 ml   Buttermilch  

Zubereitung

35 Minuten
leicht
1.
Zwiebel schälen und grob würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Erbsen mit kochendem Wasser überbrühen und nach ca. 2 Minuten durch ein Sieb abgießen
2.
Öl in einem Topf erhitzen. Kartoffeln und Zwiebel darin kurz andünsten und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Brühe ablöschen und zugedeckt ca. 20 Minuten weich kochen. Suppe pürieren und auskühlen lassen
3.
4 Gläser (à ca. 300 ml Inhalt) einfrieren. Rosmarin waschen und die Nadeln abzupfen. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Brotscheiben auf ein Backblech verteilen und mit Knoblauch und Rosmarinnadeln bestreuen. Mit Olivenöl betäufeln und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 5–10 Minuten goldbraun rösten
4.
Saure Sahne und Schlagsahne glatt rühren und mit Salz und etwas Zucker würzen. Minze waschen, trocken schütteln und die Blättchen, bis auf 2 Stiele, abzupfen. Erbsen, Buttermilch und Minze in die kalte Suppe geben und pürieren. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe in die geeisten Gläser geben. Sahne daraufklecksen und mit Minzblättchen garnieren. Crostini dazureichen
5.
Wartezeit ca. 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 260 kcal
  • 1090 kJ
  • 9 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 25 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved