Gefüllte Gans mit Wirsingspalten und Steinpilzsoße

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 40 g   getrocknete Steinpilze  
  • 60 g   getrocknete Tomaten  
  • 600 g   Bauernbrot  
  • 250 ml   Milch  
  • 3   mittelgroße Zwiebeln  
  • 1 Bund   Thymian  
  • 100 g   Frühstücksspeck in Würfel  
  • 2   Eier (Größe M) 
  •     Salz  
  •     schwarzer Pfeffer  
  • 1 (ca. 4,5 kg)  küchenfertige Gans mit Innereien  
  • 1 Bund   Suppengrün  
  • 1 (ca. 1 kg)  kleiner Kopf Wirsingkohl  
  • 50 g   Butter  
  • 1-2 EL   Speisestärke  
  • 1 Prise   Zucker  
  •     Holzspießchen  
  •     Küchengarn  

Zubereitung

270 Minuten
leicht
1.
Steinpilze und Tomaten in 350 ml heißem Wasser einweichen. Brot in kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben. Milch erhitzen, über das Brot gießen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. 2 Zwiebeln schälen und fein würfeln. Thymian waschen, trocken tupfen, etwas zum Garnieren beiseite stellen, Rest fein hacken. Speck in einer heißen Pfanne knusprig braten. Thymian und Zwiebeln zugeben und ca. 1 Minute mitbraten. Zum Brot geben. Steinpilzmischung abgießen, Einweichflüssigkeit auffangen. Steinpilze und Tomaten klein würfeln, mit Eiern zum Brot geben. Alles gut verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen. Innereien, Hals und Fett aus der Gans entfernen. Gans von innen und außen gründlich waschen und die Fettdrüse herausschneiden. Bauchhöhle mit Salz und Pfeffer würzen. Brotmasse in die Gans füllen. Hals und Bauchöffnung mit Holzspießen zustecken und mit Küchengarn zubinden. Keulen und Flügel zusammenbinden. Gans von außen mit Salz und Pfeffer würzen und auf das Backofenrost legen. Fettpfanne des Backofens unterschieben. 500 ml Wasser angießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 4 Stunden braten. Innereien und Hals waschen. Suppengrün waschen, putzen, Möhren und Sellerie schälen, alles in grobe Stücke schneiden. Nach 2 Stunden Garzeit Innereien, Hals und Gemüse auf der Fettpfanne verteilen. Gans dann immer wieder mit Salzwasser bepinseln. Für den Wirsing 1 Zwiebel schälen, fein würfeln. Wirsing putzen, waschen und vierteln. Strunk herausschneiden. Wirsing in Streifen schneiden. Butter in einem Topf schmelzen. Zwiebel darin andünsten. Wirsing zugeben, kurz anbraten. 100 ml Wasser angießen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 8-10 Minuten schmoren. Gans im heißen Ofen warm stellen. Fettpfanne herausnehmen, Bratfond durch ein Sieb geben, in einem Topf auffangen. Bratfond entfetten. Soße und Steinpilzwasser aufkochen. Stärke mit etwas Wasser glatt rühren, Soße damit binden. 1 Minute köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Wirsing ebenfalls abschmecken. Gans tranchieren, mit Wirsinggemüse und Soße servieren. Füllung aus der Gans lösen, in Scheiben schneiden und dazu servieren. Mit beiseite gelegtem Thymian garnieren. Dazu schmecken Kroketten und mit Preiselbeerkompott gefüllte Aprikosen
2.
15 Minuten Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 890 kcal
  • 3730 kJ
  • 71 g Eiweiß
  • 41 g Fett
  • 55 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved