Gestürzter Apfelkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5
Gestürzter Apfelkuchen Rezept

Zutaten

  • 400 Äpfel (ca. 2 Stück ) 
  • 2 EL  Zitronensaft 
  • 2 EL  Kirschkonfitüre 
  • 70 Butter oder Margarine 
  • 75 Zucker 
  • 1 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 100 Mehl 
  • 50 Speisestärke 
  • 2 gestrichene(r) TL  Backpulver 
  •     abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone 
  • 40 Mandelblättchen 
  • 4 EL  Aprikosenkonfitüre 
  •     Backpapier 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Äpfel waschen, trocken tupfen und das Kerngehäuse herausstechen. Äpfel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Den Boden einer Springform (24 cm Ø) mit Backpapier auslegen und die Apfelscheiben auf dem Boden verteilen.
2.
In die Mitte der Apfelringe Kirschkonfitüre geben. Für den Teig Fett, Zucker und Vanillin-Zucker gut verrühren. Eier zufügen und schaumig rühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Zitronenschale mischen und unter den Teig rühren.
3.
Auf die Äpfel verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °/ Gas: Stufe 2 ) 45-50 Minuten backen. Ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen, stürzen, Backpapier abziehen und auskühlen lassen.
4.
Inzwischen Mandelblättchen in einer Pfanne goldbraun rösten. Aprikosenkonfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und den Kuchen damit bestreichen. Mandelblättchen an den mit Kuvertüre bestrichenen Rand drücken.
5.
Ergibt ca. 12 Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

  • 170 kcal
  • 710 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved