Gestürzter Grießpudding mit Orangenfilets, Honigsoße und Pistazien

Aus kochen & genießen 52/2009
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1/2 l   + 2 EL Milch  
  •     abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone 
  •     Salz  
  • 60 g   Grieß  
  • 2 EL   Zucker  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 2   Orangen  
  • 2 EL   flüssiger Honig  
  • 1 TL   gehackte Pistazienkerne  

Zubereitung

20 Minuten
leicht
1.
Milch, Zitronenschale und 1 Prise Salz aufkochen. Grieß einrühren und bei schwacher Hitze unter Rühren ca. 5 Minuten köcheln. Zucker unterrühren. Grießbrei etwas abkühlen lassen. Ei trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb und 2 Esslöffel Milch verrühren und unter den Grießbrei rühren. Eischnee unterheben. Eine Form (3/4 Liter Inhalt; z. B. Briocheform) mit kaltem Wasser ausspülen. Grießbrei einfüllen, glatt streichen und 2-3 Stunden kalt stellen. 1 Orange heiß abwaschen und mit einem Zestenreißer Zesten abziehen. Orangen so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Filets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten herauslösen. Restlichen Saft aus den Trennhäuten auspressen und auffangen. Saft mit Honig verrühren und die Orangenfilets darin marinieren. Grießpudding auf einen Teller stürzen. Mit einigen Orangenfilets, -zesten und Pistazien verzieren. Übrige Orangenfilets dazureichen
2.
12 Stunden Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 260 kcal
  • 1090 kJ
  • 9 g Eiweiß
  • 8 g Fett
  • 38 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved