Gestürztes Flammerit mit exotischen Früchten

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   Eier  
  • 1/2 l   Milch  
  • 2 EL   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 75 g   Grieß  
  • 1 Prise   Salz  
  • 2   Kiwis  
  • 2   reife Mangos  
  •     Melisse zum Verzieren 

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Eier trennen. Eigelb und 4 Esslöffel Milch verquirlen. Restliche Milch, Zucker, Vanillin-Zucker und Zitronenschale kurz aufkochen lassen. Grieß bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren einrieseln lassen.
2.
Ca. 10 Minuten quellen lassen. Inzwischen Eiweiß und Salz steif schlagen. Verquirltes Eigelb in den Grieß rühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Alles in kalt ausgespülte Förmchen füllen (ca. 200 ml Inhalt).
3.
Im Kühlschrank ca. 2 Stunden fest werden lassen. Kiwis schälen, in Scheiben schneiden. Mangos waschen, schälen. Fruchtfleisch in Streifen vom Stein schneiden. Etwas zum Verzieren beiseite legen. Rest in einen hohen Rührbecher geben und mit einem Schneidstab pürieren.
4.
Dessert auf Teller stürzen. Kiwischeiben, Mangospalten und -püree darum verteilen. Mit Melisse verziert servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 290 kcal
  • 1210 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved