Granatapfel-Schokokuchen

Aus LECKER 11/2017
4
(4) 4 Sterne von 5
Granatapfel-Schokokuchen Rezept

Wo Zartbitterschokolade verschoben wird, gibt man dieses Rezept für einen Rote-Bete-Teig nur unter der Hand wei­ter – der Kreis der Abhängigen soll exklusiv bleiben

Zutaten

Für  Stücke
  • 400 g   Rote Beten  
  •     Salz  
  • 350 g   brauner Zucker  
  • + 1 Prise(n)   brauner Zucker  
  •     Fett für die Form 
  • 150 g   Zartbitterschokolade  
  • 125 g   Mandeln (mit Haut) 
  • 350 g   Mehl  
  • 2 TL   Backpulver  
  • 50 g   Backkakao  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 200 ml   Öl  
  • 6 EL   Milch  
  • 1/2   Granatapfel  
  • 200 g   Puderzucker  

Zubereitung

75 Minuten ( + 120 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Rote Beten schälen, fein reiben (Vorsicht, färben stark! Einmalhandschuhe tragen), mit je 1 Prise Salz und Zucker mischen.
2.
Ofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Eine quadratische Springform (24 x 24 cm) fetten. Schokolade hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Mandeln grob hacken. Mehl, Backpulver und Kakao mischen. Eier, 1 Prise Salz und 350 g Zucker dickcremig aufschlagen. Erst Öl, dann Schokolade unter die Eiercreme rühren. Rote Beten in einem Sieb ausdrücken, Saft auffangen. Mehlmix, Rote-Bete-Raspel und Milch kurz unterrühren. Etwa 3⁄4 der Mandeln unterheben. Teig in der Form glatt streichen. Im Ofen ca. 35 Minuten backen. Auskühlen lassen.
3.
Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen. Puderzucker und 4–5 EL Rote-Bete-Saft glatt rühren. Guss auf dem ­Kuchen verteilen. Mit Granatapfelkernen und Rest Mandeln bestreuen. Trocknen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 480 kcal
  • 8 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 58 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved