Griechischer Orzo-Salat

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   griechische Orzo-Nudeln (auch Kritharáki oder Manestra, bzw. Risoni oder Nudelreis)  
  •     Salz  
  • 1   Salatgurke  
  • 2   rote Paprikaschoten  
  • 1   Gemüsezwiebel  
  • 2–3   Knoblauchzehen  
  • 150 g   eingelegte Peperoni  
  • 2 Bund   Petersilie  
  • 400 g   laktosefreier Feta-Käse  
  • 175 g   schwarze Oliven  
  • 2–3   Zitronen  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  • 100 ml   natives Olivenöl  

Zubereitung

35 Minuten
leicht
1.
Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten, abgießen, in kaltem Wasser abschrecken und gründlich abtropfen lassen
2.
Gurke und Paprika putzen, waschen und fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln, bzw. hacken. Peperoni abtropfen lassen, 6 Stück beiseitelegen. Von den übrigen Peperoni den Stielansatz abschneiden und Fruchtfleisch in Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und grob hacken. Käse fein würfeln. Vorbereitete Zutaten mit den Oliven und übrigen Peperoni in eine Schüssel geben
3.
Zitronen halbieren, Saft auspressen. Saft mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, Öl darunterschlagen. Vinaigrette mit Salat vermengen. Salat zum Transport in ein auslaufsicheres Gefäß füllen und vor dem Servieren ca. 30 Minuten marinieren lassen. Dazu schmeckt Fladenbrot
4.
Zubereitungszeit ca. ca. 35 Minuten. Wartezeit ca. 30 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 570 kcal
  • 2390 kJ
  • 20 g Eiweiß
  • 33 g Fett
  • 46 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved