close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Grieß-Nockerl auf Rhabarber-Kompott

3
(1) 3 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 250 ml   Milch  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 2 EL   Butter  
  • 40 g   Weichweizen-Grieß  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1 EL   + 75 g Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 75 g   Schlagsahne  
  • 2 (ca. 250 g)  Stangen Rhabarber  
  • 1   gehäufter TL Speisestärke  
  • 100 ml   Orangensaft  
  •     Minze zum Verzieren 
  •     Bild 02, 03: Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Milch, Vanillin-Zucker und 1 EL Butter aufkochen. Topf vom Herd ziehen und Grieß unter Rühren einstreuen. Einmal aufkochen, wieder vom Herd ziehen und zugedeckt ca. 5 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Ei trennen. Eiweiß steif schlagen, 1 EL Zucker und Salz dabei einrieseln lassen. Eigelb mit Sahne verquirlen. Unter den Grießbrei rühren. Eischnee unterheben. In eine Schale füllen und ca. 1 Stunde kalt stellen
2.
Rhabarber putzen, waschen, längs halbieren und in kleine Würfel schneiden. Stärke mit 2 EL Wasser verrühren. 1 EL Butter in einem Topf schmelzen und 75 g Zucker hinzufügen. Mit Orangensaft ablöschen, Rhabarber zugeben und ca. 1 Minute köcheln lassen. Stärke hineinrühren und unter ständigem Rühren nochmals aufkochen lassen. Kompott in eine Schüssel geben, auskühlen lassen. Kompott auf 4 Tellern anrichten. Mit Hilfe eines feuchten Esslöffels 4 große Nockerln aus dem Grießbrei formen und jeweils 1 Nockerl auf das Kompott geben. Mit Minze verzieren
3.
Bild 02, 03: Mit Puderzucker bestäuben
4.
Wartezeit ca. 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 310 kcal
  • 1300 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 39 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved