Grüne Currypaste

0
(0) 0 Sterne von 5
Grüne Currypaste Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 4 TL  getrocknete Krabben 
  • 2-3 EL  helle Sojasoße 
  • 20   grüne, kleine Chilischoten 
  • 4   rote Schalotten (ersatzweise 2 rote Zwiebeln) 
  • 2   Stangen Zitronengras (ersatzweise 1 EL getrocknetes) 
  • 1 EL  Koriandersamen 
  • 1/2 TL  gemahlener Kreuz- 
  •     kümmel 
  • 1 Messerspitze  weißer Pfeffer 
  • 2   Töpfe frischer Koriander 

Zubereitung

20 Minuten
leicht
1.
Krabben in der Sojasoße einweichen. Chilischoten einschneiden, entkernen und fein hacken. (Tipp: Bei der Arbeit mit frischen Chilis am besten mit Gummihandschuhen arbeiten, da die Schärfe der Chili zu Hautreizungen führen kann. Bitte nicht an die Augen kommen !) Schalotten schälen und fein würfeln. Zitronengras mit einem schweren Messer flach drücken und fein hacken. Koriander in einem Mörser zerstoßen. Chili mit Schalotte, Zitronengras, Koriander, Kreuzkümmel und Pfeffer drei bis vier Minuten in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze anrösten. Dabei ständig rühren. Koriandergrün waschen, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken. Geröstete Gewürze, Krabben und Koriandergrün in eine Schüssel geben. Mit dem Schneidstab des Handrührgerätes fein pürieren. In einem Schüsselchen anrichten und mit übrigen Koriandergrün garnieren
2.
Tipp: Currypaste kann hervorragend als Grundlage und Gewürz für Soßen, Suppen und Fleischgerichte verwendet werden (besonders zu hellem Fleisch wie Huhn). Sie hält sich gut verschlossen einige Wochen in Kühlschrank
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 30 kcal
  • 120 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved