Grüne-Erbsen-Suppe mit Wiener Würstchen

Aus LECKER 3/2015
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   getrocknete grüne Erbsen  
  • 150 g   geräucherter durch­wachsener Speck  
  • 2   Zwiebeln  
  • 600 g   vorwiegend festkochende Kartoffeln  
  • 1 EL   Öl  
  • 2   Lorbeerblätter  
  •     getrockneter Majoran  
  • 1   großes Bund Suppengrün  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 12   Wiener Würstchen (à ca. 50 g) 

Zubereitung

150 Minuten
ganz einfach
1.
Am Vortag Erbsen abspülen und über Nacht (ca. 12 Stunden) in gut 1 1⁄2 l Wasser einweichen.
2.
Am nächsten Tag Speck in Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
3.
Öl in einem großen Topf erhitzen. Speck darin knusprig braten. Zwiebeln und Kartoffeln zufügen und kurz mitdünsten. Erbsen, Lorbeer und 1 TL Majoran zugeben. 2 1⁄4 l Wasser angießen und aufkochen. Zugedeckt ca. 1 1⁄4 Stunden sämig kochen.
4.
Inzwischen vom Suppengrün den Porree putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Möhren, Sellerie und eventuell Petersilienwurzel schälen, waschen und klein würfeln. Suppengrün ca. 30 Minuten vor ­Ende der Garzeit zufügen und mitkochen.
5.
Ist die Suppe zu dick, mit Wasser etwas verdünnen. Ist sie nicht sämig genug, mit dem Stab­mixer leicht anpürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Würstchen, nach Wunsch in Scheiben geschnitten, in die Suppe geben und darin erwärmen.
6.
Dazu schmeckt Senf.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 710 kcal
  • 30 g Eiweiß
  • 47 g Fett
  • 37 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved