Grünes Thai-Curry (Kaeng Khiao Wan) mit Thai-Auberginen, Bittergurke, Wasser-Spinat und Kaffirblättern

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1/2 TL   Koriandersamen  
  • 1/2 TL   Kreuzkümmelsamen  
  • 1–2 (ca. 40 g)  Schalotten  
  • 25 g   Knoblauchzehen  
  • 50 g   grüne kleine Chilischoten  
  • 7 g   Galgantwurzel  
  • 2 (ca. 5 g)  Korianderwurzeln  
  • 1/2 (ca. 15 g)  Stiel Zitronengras  
  • 1/2 TL   Salz  
  • 1/2 TL   schwarze Pfefferkörner  
  • 250 g   Thai-Auberginen  
  • 50 g   Turibaum-Blüten-Knospen (Katurai-Blüten) 
  • 2–3 Stiel(e)   Koriander  
  • 300 ml   Kokosmilch  
  • 100 g   tiefgefrorene Sojabohnen  
  • 1   Kaffirlimettenblatt  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Koriandersamen und Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Schalotten und Knoblauch schälen und klein schneiden. Chilis waschen, putzen, Kerne entfernen. Schote klein schneiden. Galgant und Korianderwurzel schälen und klein schneiden. Zitronengras putzen, waschen und klein schneiden
2.
Koriandersamen, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer im Mörser zerstoßen. Übrige Zutaten im Universalzerkleinerer fein mixen. Alle Zutaten im Mörser zu einer Paste verreiben/zerstoßen
3.
Auberginen waschen, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Blüten waschen. Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen grob hacken
4.
Kokosmilch und 1 TL Paste aufkochen. Auberginen, Sojabohnen und Kaffirblatt zugeben und 10–15 Minuten köcheln lassen. Blüten 5–7 Minuten, Koriander ca. 2 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben. Curry mit Salz, evtl. etwas Curry-Paste und Limettensaft abschmecken. Dazu schmeckt Jasminreis
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 180 kcal
  • 750 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 8 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved