Grundrezept: Holunderbeersaft

Aus kochen & genießen 9/2013
3.53846
(39) 3.5 Sterne von 5

Wenn sich jetzt die Holunderbüsche wieder mit üppigen Dolden schwarz glänzender Beeren schmücken, wollen wir nur eines: Holunderbeersaft selber machen! Wir erklären dir das Grundrezept anhand zwei einfacher Methoden - im Kochtopf und im Dampfentsafter.

Hinweis: Für Holunderbeersaft dürfen nur reife, schwarze Holunderbeeren verwendet werden. Die Beeren außerdem nicht roh verzehren!

Holunderbeersaft ohne Zucker

Für eine optimale Süße rechnet man pro Kilogramm Holunderbeeren mit 200 g Zucker. Wer es weniger süß mag, kann seinen Holundersaft ohne Zucker kochen. Dafür den fertigen Saft im Kochtopf einfach nicht nochmal aufkochen, sondern direkt in saubere Flaschen abfüllen und erkalten lassen. Bei der Methode mit Dampfentsafter den Zucker im Saftauffanggefäß weglassen.

Wie lange ist Holunderbeersaft haltbar?

Selbst gemachter Holundersaft aus dem Kochtopf ist ca. 3-6 Monate haltbar. Holundersaft aus dem Dampfentsafter hat eine Haltbarkeit von etwa 6-9 Monaten. Bewahre den Saft an einem dunklen und kühlen Ort in gut verschließbaren Flaschen auf.

Holunderbeersaft selber machen im Kochtopf oder Dampfentsafter

Klassisch im Topf erhitzt, ist der Saft in wenigen Minuten fertig. Mit einem Dampfentsafter holst du besonders viel Saft aus den Beeren. So geht's:

Zutaten

Für  Liter Holunderbeersaft
  • 2 kg   reife, schwarze Holunderbeeren  
  • 400 g   Zucker  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Holundersaft selber machen im Kochtopf (ca. 1 Liter Saft): Holunderbeeren verlesen, waschen und die Beeren mit einer Gabel von den Dolden abstreifen. Holunderbeeren in einen großen Topf geben und so viel Wasser hinzugießen, bis die Beeren gerade so bedeckt sind. Deckel darauflegen, aufkochen und bei mittlerer Hitze 20-25 Minuten köcheln.
2.
Holunderbeeren durch ein feines Sieb oder Küchentuch passieren, dabei Beeren eventuell etwas ausdrücken. Den fertigen Saft zurück in den Topf geben und mit dem Zucker nochmals aufkochen. Saft in saubere Flaschen abfüllen, verschließen und erkalten lassen.
3.
Holundersaft selber machen mit Dampfentsafter (ca. 1,5 Liter Saft): Holunderbeeren verlesen. Die dicken Stängel der Dolden abtrennen. Den Wassertopf eines Dampfentsafters nach Gebrauchsanweisung mit Wasser füllen, Zucker in das Saftauffanggefäß geben und daraufsetzen. Beeren mitsamt der feinen Stielen in den Siebeinsatz geben, obendrauf setzen. Deckel auflegen. Wasser im Entsafter auf dem Herd aufkochen. Insgesamt 30-45 Minuten entsaften. Heißen Saft in saubere Flaschen abfüllen, verschließen und erkalten lassen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Food Experts KG

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved