Gurkensalat mit Kalbsfrikadellen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Salatgurke (ca.500 g)  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 5 (ca. 75 g)  Schalotten  
  • 3-4 El   Olivenöl  
  • 3-4 Stiel(e)   Dill  
  • 3-4 El   Weißwein-Essig  
  • 2 El   süßsaure Asiasoße  
  • 1 1/2 Tl   mittelscharfer Senf  
  • je 1/2 Tl   Curry und Zucker  
  • 1   altes Brötchen  
  • 1   kleiner Zweig Rosmarin (frisch) 
  • 500 g   Kalbshackfleisch  
  • 1   Ei  
  •     Butaris oder Butterschmalz 30 g 

Zubereitung

50 Minuten
1.
Gurke waschen, längs halbieren und kerne entfernen. Gurke in kleine Würfel schneiden, leicht salzen und ca. 2 Stunden ziehen lassen.
2.
Schalotten schälen und fein würfeln. In El heißem Öl glasig dünsten. Auskühlen lassen. Dill waschen und fein hacken. 1/3 Schalotten mit Essig, Asiasoße, 1/2 Tl Senf, Curry, Zucker, etwas Salz, Pfeffer und Dill verrühren.
3.
2-3 El Öl darunter schlagen. Gurkenwürfel gut abtropfen lassen und mit der Marinade mischen. Ca. 2 Stunden ziehen lassen.
4.
Brötchen kalt einweichen. Rosmarin wasche, Nadeln abzupfen und hälfte fein hacken. Mit dem Kalbshack, dem ausgedrücktem Brötchen, Ei, Rest Schalotten, 1 Tl Senf, Salz und Pfeffer verkneten. Mit angefeuchteten Händen 8 Frikadellen formen.
5.
Butaris in einer Pfanne erhitzen. Frikadellen darin 8-10 Minuten braten. Zum Schluss übrige Rosmarinnadeln kurz mitbraten. Gurkensalat abschmecken und mit den Frikadellen auf einen Teller geben.
6.
Achtung die gesammte Arbeitszeit beträgt 4 Stunden.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved