ANZEIGE
Rezeptidee

Gut kombiniert! Dieser Wein passt perfekt zu glasiertem Honig-Hähnchen

Hähnchen und Weißwein sind das perfekte Match. Wir zeigen dir unseren Rezept-Tipp für glasiertes Honig-Hähnchen und die passende Weinempfehlung.

Rezeptidee: Gut kombiniert! Dieser Wein passt perfekt zu glasiertem Honig-Hähnchen
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Saftig gegartes Hühnchen in guter Qualität ist ein wunderbarer Bestandteil einer bewussten, leckeren Küche und kann vielseitig zubereitet und kombiniert werden. Und auch beim Wein gibt es eine klare Empfehlung: Ein Weißwein passt ganz hervorragend zu hellem Geflügel. Doch die Auswahl ist groß. Daher haben wir hier nicht nur ein schmackhaftes Rezept für Honig-Hähnchen, sondern auch einen optimalen Wein für das herzhafte Gericht mit süßer Note für dich herausgesucht.

 

Unsere Weinempfehlung stammt aus der Pfalz

Das ideale Match haben wir im Online-Weinhandel Ludwig von Kapff gefunden. Der Schwedhelm Grauburgunder aus der Pfalz passt unserer Meinung nach ganz wunderbar zu den feinen Honigaromen, mit denen das Geflügel bei der Zubereitung glasiert wird. Die Expertinnen und Experten von Ludwig von Kapff beschreiben den trockenen Weißwein mit typischer Fruchtnote folgendermaßen: „Seine ausgewogene Säure macht ihn am Gaumen sehr belebend und garantiert einen hohen Trinkspaß! Aromen von Ananas, Birnen und Zitrusfrüchten eröffnen sich und schließen mit einem Hochgenuss ab.“ Genau diese Aromen sind es, mit denen die Süße des Hühnchens perfekt harmonieren kann.

Hinter dem erstklassigen Weißwein stehen die beiden Winzerbrüder Stephan und Georg Schwedhelm. Ihre Reben können durch die kalkhaltigen Böden im Zellertal einen hohen Anteil an Nährstoffen tanken, um sich zu entfalten. Der Standort bringt dadurch einen Grauburgunder hervor, der sich gleichermaßen durch Frucht sowie Mineralität auszeichnet.

Unser Tipp: Sichere dir jetzt 10 € Probierrabatt* bei Ludwig von Kapff mit dem Code: LVK585 und überzeuge dich einfach selbst von dem belebenden und ausgewogenen Geschmack des Schwedhelm Grauburgunder.

 

Rezept-Tipp: Glasiertes Honig-Hähnchen mit Dattel-Möhren-Couscous und Rote-Bete-Minze-Joghurt

Ein Gericht, das in all seinen Komponenten eine leichte Süße mitbringt und das Hähnchen in den Mittelpunkt rückt: Hier kann der Grauburgunder sein volles Potenzial entfalten.

Passt perfekt zu unserer Grauburgunder-Auswahl: glasiertes Honig-Hähnchen mit Dattel-Möhren-Couscous und Rote-Bete-Minze-Joghurt. , Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Rezept-Tipp

 

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL Edelsüßpaprika
  • ¼ TL Curry
  • ¼ TL geschrotete rote Chiliflocken
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 ½ TL Kräutersalz
  • 1 TL gefriergetrockneter Oregano
  • 3 EL Öl
  • 1 küchenfertiges Hähnchen (ca. 1450 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 gegarte Rote Bete (vakuumiert)
  • 250 g griechischer Joghurt
  • Salz
  • 8 Stiele Minze
  • 250 g Möhren
  • 50 g Datteln (naturbelassen)
  • 150 g Couscous
  • 2 EL trockener Sherry
  • 1 EL Butter
  • nach Belieben Zitrone, Minzstreifen und -blättchen zum Garnieren
  • Alufolie
     
 

Zubereitung

1. Für die Marinade Zitrone heiß waschen, Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Hälfte Zitronensaft und Hälfte Abrieb, Paprika, Curry, Chili, ½ TL Pfeffer, Kräutersalz und Oregano mischen. Öl unterschlagen. Hähnchen trocken tupfen und mit knapp ⅔ der Marinade einpinseln, auch von innen würzen.


2. 5 EL Wasser in eine Auflaufform geben, Hähnchen in die Auflaufform legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) ca. 1 ¼ Stunden garen.
 

3. Inzwischen Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Rote Bete fein würfeln. Joghurt, Knoblauch, restlichen Zitronensaft und restlichen Abrieb verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und Rote Bete untermengen.
 

4. Minze waschen, in eine Schüssel geben, mit 200 ml kochendem Wasser übergießen und circa 10 Minuten ziehen lassen. Möhren schälen, waschen, grob raspeln. Datteln grob würfeln. Couscous, Möhren, Datteln, ½ TL Salz und Sherry mischen, in eine Auflaufform geben und mit Minzwasser übergießen. Butter in Flöckchen darauf verteilen. Die Form fest mit Alufolie umschließen, mit auf die freie Fläche des Gitters setzen und ca. 12 Minuten im Ofen mitbacken.
 

5. Hähnchen und Couscous aus dem Ofen nehmen. Couscous nochmals mit einer Gabel vermengen. Hähnchen zerteilen. Couscous mit Hähnchen anrichten. Nach Belieben mit Zitrone, Minzstreifen und -blättchen garnieren. Dazu den Joghurt reichen.
 

Zubereitungszeit: ca. 1 ¼ Stunden

Pro Portion ca. 4010 kJ, 980 kcal. E 79 g, F 54 g, KH 45 g

 

 

*Ab einem Einkaufswert von 30 € erhalten Sie bei Angabe des Gutscheincodes LVK585 einen 10 € Rabatt. Der Gutschein ist gültig vom 08.10. - 05.12.2021. Ausgenommen sind Subskriptionsweine, bereits reduzierte Artikel und Spirituosen. Der Gutschein kann nicht in Bargeld ausgezahlt oder zu einem späteren Zeitpunkt als Gutschrift verrechnet werden. Die kommerzielle Veröffentlichung des Rabatts (z.B. auf Gutschein-Websites oder -Blogs) ist nicht gestattet.

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved