Hackmuffins

Aus LECKER 9/2012
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 1 Packung   (120 g) Strudelteig (Kühlregal; z. B. von Tante Fanny)  
  • 3 Scheiben   Toastbrot  
  • 100 g   TK-Erbsen  
  • 1 Dose(n) (212 ml)  Mais  
  •     Fett für die Form 
  • 2   Eier  
  • 4 EL   Milch  
  • 1   Zwiebel  
  • 600 g   gemischtes Hack  
  • 1 EL   Tomatenmark  
  •     Salz, Cayennepfeffer  
  • 80 g   Kirschtomaten  
  •     Oregano zum Garnieren 

Zubereitung

60 Minuten
einfach
1.
Strudelteig bei Zimmertemperatur 15–20 Minuten ruhen lassen. Toast einweichen. Erbsen auftauen, Mais abtropfen lassen. Die Mulden eines Muffinblechs (12 Mulden) fetten.
2.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller). 1 Ei und Milch verquirlen. 1 Teigblatt entfalten und dünn damit bestreichen. In 12 Stücke schneiden. Je 1 Stück in eine Muffinmulde legen.
3.
Ecken nach innen schlagen. Übrige Teigblätter ebenso bestreichen, in Stücke schneiden und versetzt auf die ersten Stücke legen. Die Ecken umschlagen.
4.
Zwiebel schälen, fein würfeln. Mit Hack, 1 Ei, Tomatenmark und gut ausgedrücktem Toast verkneten. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen.
5.
Tomaten waschen und vierteln. Mit Erbsen und Mais unters Hack kneten. Masse gleichmäßig in den Mulden verteilen. Im heißen Backofen 25–30 Minuten backen. Mit Oregano bestreut servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 230 kcal
  • 14 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 12 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved