close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Hefezopf mit Pinienkernen und Rosinen

0
Gib die erste Bewertung ab!
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

  • 125 g   Rosinen  
  • 1 Würfel (42 g)  Hefe  
  • 40 g   Zucker  
  • 500 g   Weizenmehl (Type 1050) 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1 Prise   Salz  
  • 50 g   Butter oder Margarine  
  • 4 EL   Olivenöl  
  • 1/4 l   Milch  
  • 1-2 TL   Schlagsahne  
  • 1   Eigelb  
  • 50 g   Pinienkerne  
  •     Fett für das Blech 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Rosinen waschen, abtropfen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Hefe in eine Tasse bröckeln, mit 1 Esslöffel Zucker verrühren. Mehl, Ei, Salz und restlichen Zucker in eine Rührschüssel geben.
2.
Fett in einem Topf schmelzen, Olivenöl und kalte Milch zufügen. Hefe und das lauwarme Milch-Fett- Gemisch zum Mehl geben, leicht verrühren und mit dem Knethaken des Handrührgerätes durcharbeiten, bis der Teig Blasen wirft und sich vom Schüsselboden löst.
3.
Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen. Nach 15 Minuten Rosinen unter den Teig kneten, weitere 15 Minuten gehen lassen. Teig dritteln und ca. 40 cm lange Rollen formen.
4.
Teigrollen locker flechten und auf ein gefettetes Blech legen. Nochmals ca. 10 Minuten zugedeckt gehen lassen. Inzwischen den Backofen vorheizen. Sahne und Eigelb verrühren und den Hefezopf damit bestreichen.
5.
Mit Pinienkernen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten backen. Ergibt ca. 25 Scheiben. Der Hefezopf schmeckt sehr gut zu kühlem Chiantiwein.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved