Heidelbeermarmelade - das einfache Rezept

Mit Heidelbeermarmelade können wir den sommerlichen Geschmack frischer Blaubeeren monatelang konservieren. Der fruchtig-aromatische Aufstrich besteht aus nur drei Zutaten und lässt sich in wenigen Schritten kochen. Hier findest du das einfache Rezept für Heidelbeermarmelade.

Inhalt
  1. Heidelbeermarmelade - Zutaten für ca. 6 Gläser
  2. Heidelbeermarmelade selber machen - so geht's
  3. Heidelbeermarmelade mit weniger Zucker 
  4. Heidelbeermarmelade - köstliche Variationen
  5. Wie lange ist selbst gemachte Heidelbeermarmelade haltbar?
 

Heidelbeermarmelade - Zutaten für ca. 6 Gläser

 

Heidelbeermarmelade selber machen - so geht's

  1. Heidelbeeren waschen. Zitrone halbieren und auspressen. Heidelbeeren, Zitronensaft und Gelierzucker in einen großen Topf geben und vermischen. Alle Zutaten grob zerstampfen, bis sich eine rote Flüssigkeit absetzt. Wer seine Marmelade lieber samtig genießt, kann die Zutaten auch pürieren.
  2. Fruchtmischung aufkochen und vier Minuten sprudelnd kochen lassen. Falls sich ein heller Schaum bildet, mit einer Schaumkelle abschäumen. Fünf bis sechs sterile Einmachgläser bis zum Rand mit Heidelbeermarmelade befüllen, sofort verschließen und auskühlen lassen.

 

Heidelbeermarmelade mit weniger Zucker 

Wenn du lieber eine leichte Variante der Heidelbeermarmelade zubereiten möchtest, gib zu dem Kilo Blaubeeren nur 350 g Zucker hinzu (Verhältnis 3:1). Dünn auf Volkornbrot oder selbstgemachten Low Carb-Pfannkuchen verstrichen eignet sich die Marmelade so auch gut für ein kalorienarmes Frühstück

 

Heidelbeermarmelade - köstliche Variationen

Heidelbeermarmelade schmeckt herrlich fruchtig-herb. Das Grundrezept lässt sich aber auch vielseitig mit anderen Zutaten wie Vanille, Erdbeeren und Himbeeren verfeinern. Hier findest du einige Ideen für köstliche Variationen:

Heidelbeermarmelade mit Vanille

Heidelbeermarmelade
Vanille sorgt für die besondere Note, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Konfitüren mit Vanille gibt es mit vielen verschiedenen Beerensorten und anderen Früchten. Für die besondere Note in der Heidelbeermarmelade einfach eine Vanilleschote halbieren, auskratzen und das Mark mit den Beeren zerstampfen. Schote zugeben, alles kochen und abfüllen. Einfach köstlich!

Heidelbeermarmelade mit Erdbeere

Du willst die volle Dosis Sommerfrüchte? Dann ersetze doch einfach die Hälfte der Heidelbeeren durch die gleiche Menge an frischen Erdbeeren! Früchte waschen, schneiden und mit den Blaubeeren in einen Topf geben. Den Rest des Rezepts kannst du übernehmen. Unglaublich fruchtig und dabei ganz einfach!

Heidelbeermarmelade mit Schuss

Besonders aromatisch wird Blaubeermarmelade, wenn man sie mit einem Schuss Cassislikör oder Amaretto verfeinert. Dazu die Marmelade nach Rezept kochen und vor dem Abfüllen 4 cl Likör oder Amaretto zugeben. Achtung: Der Alkohol wird nicht verkocht. Für Kinder solltest du also die Variante ohne Schuss zubereiten!

 

Wie lange ist selbst gemachte Heidelbeermarmelade haltbar?

Bei einem Mischverhältnis von 2:1 (Früchte zu Zucker) hält sich die Marmelade verschlossen zwischen 6 und 9 Monate. Wer große Mengen auf Vorrat kocht und die Marmelade deshalb noch länger konservieren möchte, kann sie auch im Verhältnis 1:1 mit 1 kg Gelierzucker zubereiten. Grundsätzlich gilt: Je mehr Zucker zugegeben wird, desto länger hält sich die Konfitüre.

Rezept-Tipp

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved