Heidelbeertarte mit weißer Schokocreme

Aus kochen & genießen 8/2013
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  •     Fett und Mehl für die Form 
  • 1   Grundrezept Mürbeteig  
  •     Mehl zum Ausrollen 
  • 50 g   weiße Schokolade  
  • 300 ml   Milch  
  •     1 P. Vanillepuddingpulver (zum Kochen; für 1⁄2 l Milch) 
  • 2 gehäufte EL (40 g)  Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillinzucker  
  • 250 g   Schlagsahne  
  • 300 g   Heidelbeeren  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

20 Minuten
leicht
1.
Für den Tarteboden eine rechteckige (ca. 20 x 28 cm) oder runde Tarteform (26 cm Ø) mit heraushebbarem Boden fetten, mit Mehl ausstäuben.
2.
Mürbeteig auf etwas Mehl rechteckig (ca. 24 x 32 cm) ausrollen. Tarte­form damit auslegen, dabei am Rand in die Rillen drücken. Teig am Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.Tarte im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s.
3.
Hersteller) ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.
4.
Für die Creme Schokolade in Stücke brechen. 6 EL Milch, Puddingpulver, Zucker und Vanillinzucker verrühren. Rest Milch aufkochen. ­Puddingpulver einrühren und unter Rühren ca. 1 Minute köcheln. Pudding vom Herd ziehen und die Schokolade unter Rühren darin schmelzen.
5.
Auskühlen lassen.
6.
Schokocreme durchrühren. Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Auf den Tarteboden streichen. Beeren verlesen, waschen und trocken tupfen. Auf der Schokocreme verteilen und etwas in die Creme drücken, damit die Beeren genügend Halt bekommen.
7.
Mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 350 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 36 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved