Herzhafte Küchlein mit Erbsen (vier mal anders) zu Gurken-Salat und Roastbeef

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 100 g   tiefgefrorene Erbsen  
  • 14 Stiel(e)   Koriander  
  • 150 g   Salatgurke  
  • 2 EL   Schmand  
  • 1 EL   Weißwein-Essig  
  • ca. 2 EL   + 150 ml Milch  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Chiliflocken  
  • 12 Scheiben   Roastbeef-Aufschnitt  
  • 25 g   Butter oder Margarine  
  • 200 g   Mehl  
  • 1/4 TL   Backpulver  
  • 2   Eier (Größe M) 
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 4 EL   Öl  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
##Erbsen## mit kochendem Wasser überbrühen, ca. 5 Minuten ziehen lassen und in ein Sieb gießen. ##Koriander## waschen, trocken schütteln und obere Hälfte von 10 Stielen fein hacken.
2.
Gurke waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Schmand, Essig und 2 EL Milch glatt rühren. ##Gurke## und Hälfte des gehackten Korianders zugeben und mit Salz, Pfeffer und etwas ##Chili## abschmecken.
3.
4 Scheiben Roastbeef in Streifen schneiden. Fett schmelzen. Mehl und Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Eier, 150 ml Milch und flüssiges Fett zugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Teig mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.
4.
Erbsen, übrigen gehackten Koriander und Fleischstreifen zugeben. Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen und 1/4 des Teiges einfüllen. Küchlein unter Wenden ca. 4 Minuten braten. Herausnehmen und warm halten.
5.
3 weitere Küchlein backen. Je ein Küchlein mit Gurken-Salat und je 2 Scheiben Roastbeef anrichten. Mit Koriander garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 480 kcal
  • 2010 kJ
  • 19 g Eiweiß
  • 26 g Fett
  • 42 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved