Himbeer-Baiser-Torte

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 125 g   weiße Baisertuffs  
  • 300 g   Zartbitter-Schokolade  
  • 10 Blatt   Gelatine  
  • 500 g   Ricotta Käse  
  • 500 g   Vollmilch-Joghurt  
  • 100 g   Zucker  
  • 250 g   Himbeeren  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 3 EL   Limettensaft  
  • 200 g   Schlagsahne  
  •     Baisertuffs und Himbeeren zum Verzieren 
  •     Öl für den Boden 
  •     Gefrierbeutel  

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Einen Tortenring (26 cm Ø) auf eine Kuchenplatte setzen. Den Boden leicht mit Öl bepinseln. Baiser in einen Gefrierbeutel geben und mit der Kuchenrolle grob zerbröseln. Schokolade fein hacken und auf einem heißen Wasserbad schmelzen. Baiser und Schokolade gut vermengen und mit einem Löffel auf den Boden drücken. Kalt stellen. Inzwischen Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ricotta, Joghurt und Zucker verrühren. Limettensaft erwärmen und vom Herd nehmen. 8 Blatt Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen. Gelatine mit 2-3 Esslöffel Creme glatt rühren. Mit der restlichen Creme verrühren und ca. 8 Minuten kalt stellen. Himbeeren und Vanillin-Zucker pürieren, erwärmen, vom Herd nehmen. 2 Blatt Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen. Ca. 5 Minuten kalt stellen. Sahne steif schlagen und unter die Ricotta-Joghurt Creme heben. Jeweils 2 Schichten Creme und Himbeerpüree auf den Boden geben. Mit einer Gabel marmorartig durchziehen und die Torte ca. 4 Stunden kalt stellen. (Wichtiger Hinweis: nicht zu lange in den Kühlschrank stellen, denn der Baiser zieht Feuchtigkeit!!) Torte mit Baisertuffs und Himbeeren verziert servieren
2.
Wartezeit ca. 4 Stunden. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 260 kcal
  • 1090 kJ
  • 7 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved